Berliner Tageblatt - DRUID kündigt eine 2,2-fache Erhöhung des ARR für 2023 an

DRUID kündigt eine 2,2-fache Erhöhung des ARR für 2023 an
DRUID kündigt eine 2,2-fache Erhöhung des ARR für 2023 an

DRUID kündigt eine 2,2-fache Erhöhung des ARR für 2023 an

LONDON, 22. Februar 2024 /PRNewswire/ -- DRUID, ein führendes Unternehmen im Bereich der konversationellen KI-Technologie und ein Pionier in der Kategorie der konversationellen Geschäftsanwendungen, gab heute einen bedeutenden Meilenstein bekannt und meldete ein 2,2-faches Wachstum des jährlichen wiederkehrenden Umsatzes (ARR) auf 13 Millionen Dollar im Jahr 2023. 

Textgröße:

Nach Abschluss der Serie-B-Finanzierungsrunde im Jahr 2023 wird DRUID AI nun mit 100 Millionen Dollar bewertet und ist wieder als US-Unternehmen etabliert. 

DRUID will bis Ende 2024 einen ARR von 24 Millionen Dollar erreichen und seine Präsenz auf dem US-Markt ausbauen. Das Unternehmen plant, 50 % seines neuen Umsatzes über ein robustes Netzwerk von Wiederverkäufern und Lieferpartnern zu generieren, wobei der Schwerpunkt auf der Konnektivität mit LLM-Anbietern und der Nutzung von generativer KI liegt, um die Anforderungen von Unternehmen aller Branchen zu erfüllen. 

2023 war ein produktives Jahr für DRUID, das durch ein signifikantes ARR-Wachstum, eine strategische Serie-B-Finanzierung und mehrere Produktentwicklungen gekennzeichnet war, darunter der MegaBot, ein Konversationsroboter-Orchestrator, der den Technologiestack des Unternehmens integriert, um als einziger Interaktionspunkt für alle digitalen Vorgänge zu fungieren, der seine Effizienz durch die Automatisierung von 80 % der Aufgaben bewiesen hat.

Das 40-prozentige Wachstum des Kundenstamms von DRUID unterstreicht das Vertrauen in die KI-Lösungen von DRUID, zu denen namhafte Kunden wie die Georgia Southern University, das Texas Children's Hospital und White Castle gehören. Dieses Vertrauen resultiert aus dem Engagement von DRUID, Kundenfeedback in Produktverbesserungen zu integrieren, Lösungen auf spezifische Bedürfnisse zuzuschneiden, ihr Geschäft positiv zu beeinflussen, indem es das Wachstum ankurbelt, Risiken reduziert, die mit dem fehlenden Zugang zu kritischen und historischen Informationen verbunden sind, und sich auf die Kostenoptimierung konzentriert.

DRUID bedient heute 250 Unternehmen in Branchen wie dem Gesundheitswesen, dem Bankwesen und dem Hochschulwesen in 42 Ländern.

„Wenn ich an das Jahr 2023 denke, ist es wirklich demütigend zu sehen, wie weit wir mit unserem Wachstum als Pionier im Bereich der konversationellen KI gekommen sind", erklärte Liviu Dragan, CEO von DRUID. „Auf dem Weg ins Jahr 2024 wollen wir das enorme Potenzial der KI weiter erforschen, in der Hoffnung, die Art und Weise, wie Unternehmen interagieren und arbeiten, zu revolutionieren. Es ist uns eine große Ehre, auf dieser Reise dabei zu sein." 

DRUID eröffnete neue Büros in New York, Austin, Singapur und Sydney und investierte in die Zusammenstellung von Senior-Teams in den Regionen USA, EMEA und APAC. Das Top-Management-Team wurde durch wertvolle Mitglieder verstärkt, darunter Bill Schwaab als VP of Sales in den USA, Martin Kraft als VP of Sales für EMEA und APAC sowie Roelof Stofberg als Chief Operations Officer. 

E.Schubert--BTB