Berliner TageBlatt - Polizei löst Rechtsrock-Konzert in Thüringen auf

Börse
EUR/USD -0.03% 1.0794 $
Goldpreis 1.28% 1887 $
Euro STOXX 50 0.4% 4257.98
SDAX -0.04% 13494.83
TecDAX 0.08% 3338.57
DAX -0.21% 15476.43
MDAX -0.1% 29778.59
Polizei löst Rechtsrock-Konzert in Thüringen auf
Polizei löst Rechtsrock-Konzert in Thüringen auf / Foto: © AFP

Polizei löst Rechtsrock-Konzert in Thüringen auf

Die Polizei hat im thüringischen Schmölln ein Rechtsrock-Konzert aufgelöst. Den rund 70 Teilnehmern wurden Platzverweise erteilt, auch ihre Identitäten wurden erfasst, wie die Landespolizeidirektion am Sonntag in Erfurt mitteilte.

Textgröße:

Beamte hatten zuvor am Samstagabend vor einem Haus in Schmölln eine Vielzahl von Autos aus anderen Regionen festgestellt. Aus dem Haus selbst drang rechtsradikale Musik. Weitere Polizeikräfte wurden herbeigerufen, um das nicht angemeldete Konzert aufzulösen. Ein 33-Jähriger leistete Widerstand, gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

F.Müller--BTB