Berliner TageBlatt - Plädoyers im Korruptionsprozess gegen Frankfurter Oberbürgermeister Feldmann geplant

Börse
MDAX 2.13% 29477.26
TecDAX 3.51% 3310.75
Euro STOXX 50 1.12% 4218.52
SDAX 1.92% 13420.71
DAX 1.52% 15414.94
Goldpreis 2.18% 1970.7 $
EUR/USD 0.06% 1.1001 $
Plädoyers im Korruptionsprozess gegen Frankfurter Oberbürgermeister Feldmann geplant
Plädoyers im Korruptionsprozess gegen Frankfurter Oberbürgermeister Feldmann geplant / Foto: © AFP

Plädoyers im Korruptionsprozess gegen Frankfurter Oberbürgermeister Feldmann geplant

Im Korruptionsprozess gegen den Oberbürgermeister von Frankfurt am Main, Peter Feldmann (SPD), könnten vor dem Landgericht der Mainmetropole am Mittwoch (9.30 Uhr) die Plädoyers beginnen. Zuvor haben alle Prozessbeteiligte noch die Möglichkeit, Anträge zu stellen. Im Zusammenhang mit einer Affäre um überhöhte Gehälter und Betrugsvorwürfe bei der Arbeiterwohlfahrt (AWO) wirft die Anklage dem 64-Jährigen Vorteilsannahme vor.

Textgröße:

Feldmanns frühere Lebensgefährtin und spätere Ehefrau soll als Leiterin einer deutsch-türkischen Kita zu viel Geld und einen Dienstwagen erhalten haben. Das Arbeitsverhältnis soll ab 2014 aufgrund seiner Stellung als Oberbürgermeister geschlossen worden sein. Im Wahlkampf 2018 soll die Frankfurter AWO Feldmann durch das Einwerben von Spenden unterstützt haben. Als Gegenleistung soll er mit der damaligen Verantwortlichen des Kreisverbands stillschweigend übereingekommen sein, die Interessen der Frankfurter AWO bei seiner Amtsführung "wohlwollend" zu berücksichtigen. Im November wurde Feldmann als Oberbürgermeister abgewählt.

J.Fankhauser--BTB