Berliner TageBlatt - Konstanzer Wasserschutzpolizei fahndet in Albanien nach gestohlenen Bootsmotoren

Börse
Goldpreis -0.09% 1943.9 $
Euro STOXX 50 0.1% 4178.01
SDAX 0.52% 13303.15
DAX 0.11% 15150.03
MDAX 0.98% 29075.86
TecDAX -0.01% 3203.45
EUR/USD -0.22% 1.0868 $
Konstanzer Wasserschutzpolizei fahndet in Albanien nach gestohlenen Bootsmotoren
Konstanzer Wasserschutzpolizei fahndet in Albanien nach gestohlenen Bootsmotoren / Foto: © AFP

Konstanzer Wasserschutzpolizei fahndet in Albanien nach gestohlenen Bootsmotoren

Die Konstanzer Wasserschutzpolizei hat bei einem Einsatz in Albanien mehrere gestohlene Außenbordmotoren ausfindig gemacht. Das baden-württembergische Kompetenzzentrum Bootskriminalität habe sich im November an einer Fahndungsaktion im Rahmen eines von Italien koordinierten EU-Projekts zur Kriminalitätsbekämpfung beteiligt, teilten das Polizeipräsidium Einsatz und das Landeskriminalamt am Mittwoch in Stuttgart mit. An der gesamten albanischen Küste zwischen der Grenze zu Montenegro und der zu Griechenland sei nach gestohlenen Booten und Zubehör gefahndet worden.

Textgröße:

Auch Polizisten aus Albanien, Montenegro und den Niederlanden seien dabei gewesen. Bei der Fahndung seien vier Außenbordmotoren und ein Jetski beschlagnahmt worden, die in Griechenland gestohlen worden seien. Das Kompetenzzentrum habe außerdem in 22 weiteren Fällen Ermittlungsverfahren eingeleitet. Insgesamt gehe es um Vermögenswerte von 174.000 Euro, hieß es weiter.

K.Thomson--BTB