Berliner TageBlatt - Betrunkener schießt in Mecklenburg-Vorpommern mit Luftgewehr auf Gärtner

Börse
TecDAX -0.29% 3118.19
Euro STOXX 50 0.01% 3962.41
MDAX -0.32% 25971.45
SDAX -0.57% 12511.05
DAX 0.01% 14541.38
Goldpreis 0.48% 1754 $
EUR/USD -0.07% 1.0405 $
Betrunkener schießt in Mecklenburg-Vorpommern mit Luftgewehr auf Gärtner
Betrunkener schießt in Mecklenburg-Vorpommern mit Luftgewehr auf Gärtner / Foto: © AFP

Betrunkener schießt in Mecklenburg-Vorpommern mit Luftgewehr auf Gärtner

Ein 29-Jähriger hat im Mecklenburg-Vorpommern mit einem Luftgewehr auf einen mit einem Laubbläser arbeitenden Gärtner geschossen. Nach Angaben der Polizei vom Freitag befand sich nach bisherigen Erkenntnissen allerdings kein Projektil in der Waffe, so dass der 54-jährige Arbeiter bei dem Vorfall in Demen unverletzt blieb. Demnach zielte der stark betrunkene Tatverdächtige aus dem Fenster seiner Wohnung auf den Mann.

Textgröße:

Offensichtlich habe er sich von dem Lärm des Arbeitsgeräts gestört gefühlt, teilte die Polizei in Ludwigslust weiter mit. Der bedrohte Gärter rief die Polizei, Einsatzkräfte beschlagnahmten in der Wohnung des Verdächtigen zwei Luftgewehre. Dieser verhielt sich demnach "äußerst aggressiv" und wurde mit Handschellen gefesselt. Ein Atemalkoholtest ergab zwei Promille. Der 29-Jährige war außerdem wegen diverser Delikte bereits bei der Polizei bekannt.

K.Brown--BTB