Berliner TageBlatt - Prinz Harry und Elton John verklagen britischen Zeitungsverlag

Börse
Goldpreis -0.21% 1811.4 $
Euro STOXX 50 -0.17% 3977.9
TecDAX 0.09% 3137.63
SDAX 0.91% 12670.76
DAX 0.27% 14529.39
MDAX 0.88% 26183.85
EUR/USD 0.02% 1.0531 $
Prinz Harry und Elton John verklagen britischen Zeitungsverlag
Prinz Harry und Elton John verklagen britischen Zeitungsverlag / Foto: © AFP

Prinz Harry und Elton John verklagen britischen Zeitungsverlag

Der britische Prinz Harry, Popstar Elton John und weitere Prominente haben einen Zeitungsverlag wegen illegaler Verletzung der Privatsphäre verklagt. Laut einem Bericht der britischen Nachrichtenagentur PA werfen sie dem Verlag der "Daily Mail" vor, Privatdetektive angeheuert zu haben, um Abhörgeräte in Autos und Wohnungen zu verstecken und illegal private Telefongespräche mitzuschneiden.

Textgröße:

In der Klageschrift gegen den Verlag Associated Newspapers Limited (ANL) ist die Rede von "überwältigenden und zutiefst verstörenden Beweisen" dafür, dass die Kläger Opfer von "abscheulichen kriminellen Aktivitäten und groben Verletzungen der Privatsphäre" geworden seien. Zu den Klägern gehören neben Prinz Harry und Elton John auch die Schauspielerinnen Liz Hurley und Sadie Frost, Johns Ehemann David Furnish und die Mutter eines Mordopfers mit rassistischem Hintergrund.

Die Kläger werfen ANL zudem Schmiergeldzahlungen an Polizisten vor, um an vertrauliche Informationen zu gelangen. Zudem seien medizinische Daten "durch Täuschung" erlangt und Kontoauszüge "mit illegalen Mitteln und Manipulation" beschafft worden. ANL wies sämtliche Vorwürfe entschieden zurück.

E.Schubert--BTB