Berliner TageBlatt - Vietnams Präsident inmitten von Antikorruptionskampagne zurückgetreten

Börse
EUR/USD 0.07% 1.0739 $
DAX -0.16% 15320.88
SDAX -1.23% 13229.76
MDAX -0.49% 29179.03
TecDAX -0.23% 3300.88
Euro STOXX 50 0.09% 4209.31
Goldpreis 0.89% 1888.6 $
Vietnams Präsident inmitten von Antikorruptionskampagne zurückgetreten
Vietnams Präsident inmitten von Antikorruptionskampagne zurückgetreten / Foto: © AFP

Vietnams Präsident inmitten von Antikorruptionskampagne zurückgetreten

Inmitten einer großangelegten Antikorruptionskampagne in Vietnam ist Präsident Nguyen Xuan Phuc zurückgetreten. Phuc habe "seinen Rücktritt von den ihm zugewiesenen Ämtern eingereicht, seinen Posten verlassen und sich zur Ruhe gesetzt", meldete die staatliche Nachrichtenagentur VNA am Dienstag. Zuvor hatte es tagelang Gerüchte über seine unmittelbar bevorstehende Entlassung gegeben.

Textgröße:

Im Rahmen der Antikorruptionskampagne wurden bereits zwei stellvertretende Regierungschefs und einige Minister entlassen, Dutzende ranghohe Amtsträger wurden festgenommen. Phuc habe nun die Verantwortung für deren "Verstöße und Fehler" übernommen, "die sehr ernste Folgen hatten", berichtete VNA.

Nguyen Xuan Phuc stand ab 2021 an der Spitze des kommunistisch geführten südostasiatischen Staats. Davor war er ab 2016 Ministerpräsident gewesen.

M.Ouellet--BTB