Berliner TageBlatt - Zahl der Ukraine-Flüchtlinge steigt auf 64.600

Börse
Goldpreis 0.1% 1784.2 $
EUR/USD -0.08% 1.0461 $
Euro STOXX 50 -0.44% 3939.19
MDAX -1.07% 25627.99
DAX -0.73% 14343.19
TecDAX -2.07% 3048.21
SDAX -1.66% 12325.5
Zahl der Ukraine-Flüchtlinge steigt auf 64.600
Zahl der Ukraine-Flüchtlinge steigt auf 64.600 / Foto: © AFP

Zahl der Ukraine-Flüchtlinge steigt auf 64.600

Die Zahl der nach Deutschland kommenden Kriegsflüchtlinge in Deutschland ist erneut stark gestiegen. Bislang stellte die Bundespolizei insgesamt 64.604 Ankömmlinge fest, wie ein Specher des Bundesinnenministeriums der Nachrichtenagentur AFP am Dienstag sagte. Am Montag hatte die Zahl noch bei gut 50.000 gelegen. Damit kommt aber weiterhin nur ein kleiner Teil der Menschen, die die Kriegsgebiete verlassen, nach Deutschland. Die Gesamtzahl der Flüchtenden liegt inzwischen bei über zwei Millionen.

Textgröße:

Zwar führe die Bundespolizei momentan verstärkte Kontrollen durch, sagte der Sprecher weiter. "Da aber keine festen Grenzkontrollen an den Binnengrenzen stattfinden, kann die Zahl der nach Deutschland eingereisten Kriegsflüchtlinge tatsächlich bereits wesentlich höher sein."

Ein großer Teil der Flüchtlinge kommt bislang in Berlin an, die Landesregierung dringt auf eine bessere Verteilung auf andere Bundesländer. In Deutschland erhalten sie vorübergehenden Schutz als Kriegsflüchtlinge. Damit können sie eine Arbeitserlaubnis sowie Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz und einen Krankenversicherungsschutz beanspruchen.

M.Furrer--BTB