Berliner TageBlatt - Russlands Kapitän verzichtet wegen Ukraine-Konflikts auf Länderspiele

Börse
Goldpreis 0.07% 1782.5 $
EUR/USD -0.15% 1.0482 $
SDAX -1.12% 12530.48
TecDAX -0.85% 3111.25
DAX -0.57% 14447.61
Euro STOXX 50 -0.54% 3956.53
MDAX -1.08% 25903.45
Russlands Kapitän verzichtet wegen Ukraine-Konflikts auf Länderspiele
Russlands Kapitän verzichtet wegen Ukraine-Konflikts auf Länderspiele / Foto: © AFP

Russlands Kapitän verzichtet wegen Ukraine-Konflikts auf Länderspiele

Die russische Fußball-Nationalmannschaft muss bei den bevorstehenden Freundschaftsspielen auf ihren Kapitän Artem Dsjuba verzichten. "Angesichts der schwierigen Situation in der Ukraine, wo viele Mitglieder seiner Familie leben, hat sich Artem entschuldigt und aus familiären Gründen darum gebeten, nicht nominiert zu werden", erklärte Nationaltrainer Waleri Karpin am Dienstag auf der Website des russischen Fußballverbandes. "Wir haben vereinbart, in Kontakt zu bleiben, und ich werde seine nächsten Spiele bei Zenit St. Petersburg genau beobachten."

Textgröße:

Russland war wegen des Militäreinsatzes in der Ukraine von der WM in Katar und sämtlichen europäischen Klubwettbewerben ausgeschlossen worden. Der russische Fußballverband zog wegen der Sperren vor den Internationalen Sportgerichtshof (CAS).

Unabhängig vom Ausgang des Berufungsverfahrens wird die russische Mannschaft vom 21. bis 27. März zusammenkommen. "Das genaue Programm für das Trainingslager und die Freundschaftsspiele wird derzeit ausgearbeitet und bald veröffentlicht", sagte Karpin. Die Auswahl der Gegner für die geplanten Freundschaftsspiele dürfte sich auf russische Verbündete beschränken.

C.Meier--BTB