Berliner TageBlatt - Russische Star-Ballerina wechselt wegen des Kriegs in die Niederlande

Börse
MDAX 0.92% 25593.23
Euro STOXX 50 0.76% 3964.72
DAX 0.29% 14397.04
TecDAX 1.44% 3069.96
SDAX 1.32% 12382.96
Goldpreis 1.36% 1784.2 $
EUR/USD 0.89% 1.0428 $
Russische Star-Ballerina wechselt wegen des Kriegs in die Niederlande
Russische Star-Ballerina wechselt wegen des Kriegs in die Niederlande / Foto: © AFP

Russische Star-Ballerina wechselt wegen des Kriegs in die Niederlande

Die russische Star-Ballerina Olga Smirnowa hat das Bolschoi-Theater in Moskau wegen des Ukraine-Kriegs verlassen. Das niederländische Nationalballett teilte am Mittwoch mit, Smirnowa habe sich "klar" zu der russischen Invasion in der Ukraine geäußert, die es für sie unmöglich mache, weiter in ihrem Heimatland zu arbeiten. Smirnowa hatte zuvor über Telegram erklärt, sie sei "mit allen Fasern meiner Seele gegen den Krieg".

Textgröße:

Smirnowa will zum Niederländischen Nationalballett wechseln. Die 30-Jährige erklärte, sie habe es nie für möglich gehalten, dass sie sich für Russland schämen müsse. "Ich war immer stolz auf talentierte russische Menschen, auf unsere kulturellen und athletischen Leistungen." Inzwischen habe sie aber das Gefühl, dass eine Linie zwischen "dem Davor" und "dem Danach" gezogen wurde.

Das Niederländische Nationalballett sei für sie eine gute Lösung, sagte Smirnowa. Dessen Direktor Ted Brandsen sagte, es sei für das Nationalballett ein "Privileg", dass Smirnowa dabei sei. Smirnowa trifft in den Niederlanden auf den 22-jährigen brasilianischen Tänzer Victor Caixeta, der fünf Jahre am Mariinski-Ballett in St. Petersburg beschäftigt war.

C.Meier--BTB