Berliner TageBlatt - Prognosen: Linksbündnis bei Parlamentswahl in Schweden knapp vorn

Börse
Euro STOXX 50 -2.35% 3348.6
MDAX -3.22% 22541.58
DAX -2.01% 12284.19
TecDAX -1.75% 2656.28
SDAX -3.83% 10507.96
Goldpreis -1.78% 1651.7 $
EUR/USD -1.5% 0.9693 $
Prognosen: Linksbündnis bei Parlamentswahl in Schweden knapp vorn
Prognosen: Linksbündnis bei Parlamentswahl in Schweden knapp vorn / Foto: © AFP

Prognosen: Linksbündnis bei Parlamentswahl in Schweden knapp vorn

Bei der Parlamentswahl in Schweden liegt das linke Wahlbündnis von Ministerpräsidentin Magdalena Andersson laut ersten Prognosen mit äußerst knappem Vorsprung in Führung. Nach einer am Sonntagabend im Sender TV4 veröffentlichten Prognose kamen die vier Linksparteien auf 50,6 Prozent der Stimmen und die vier Parteien des rechten Lagers auf 48 Prozent. Der Sender SVT prognostizierte einen noch knapperen Ausgang, mit 49,8 Prozent für die Linke und 49,2 Prozent für die Rechte.

Textgröße:

Beide Prognosen sehen die rechtsradikalen Schwedendemokraten (SD) mit einem Stimmenanteil zwischen 20,5 und 21,3 Prozent als zweitstärkste Kraft - ein Novum in der Geschichte Schwedens. Mit aussagekräftigeren Teilergebnissen wurde für 22.00 Uhr gerechnet.

Das Rechtslager aus Moderaten, Christdemokraten und Liberalen unter Führung des Spitzenkandidaten Ulf Kristersson hatte mit einem Tabu gebrochen und war erstmals in einem gemeinsamen Bündnis mit den Schwedendemokraten angetreten. Sollte das Rechtslager noch die Mehrheit bekommen, würde die rechtsradikale Partei erstmals an der Regierung in Stockholm beteiligt sein.

M.Ouellet--BTB