Berliner TageBlatt - Italien wählt ein neues Parlament - Rechtsbündnis in Umfragen vorne

Börse
Goldpreis 0.48% 1754 $
Euro STOXX 50 0.01% 3962.41
TecDAX -0.29% 3118.19
MDAX -0.32% 25971.45
DAX 0.01% 14541.38
SDAX -0.57% 12511.05
EUR/USD -0.07% 1.0405 $
Italien wählt ein neues Parlament - Rechtsbündnis in Umfragen vorne
Italien wählt ein neues Parlament - Rechtsbündnis in Umfragen vorne / Foto: © AFP

Italien wählt ein neues Parlament - Rechtsbündnis in Umfragen vorne

Italien wählt am Sonntag (07.00 bis 23.00 Uhr) ein neues Parlament. Umfragen sagen einen Sieg des rechten Lagers voraus, an dessen Spitze Giorgia Meloni von der Rechtsaußen-Partei Fratelli d'Italia (FDI) steht. Diese hat sich in einem Bündnis mit der rechtsnationalen Lega von Ex-Innenminister Matteo Salvini und der Forza Italia (FI) des langjährigen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi zusammengetan. Es wäre die erste rechtsnationale Regierung auf italienischem Boden seit Ende des Zweiten Weltkriegs.

Textgröße:

Das Mitte-Links-Bündnis um den Partito Democratico (PD) mit Ex-Regierungschef Enrico Letta lag Umfragen zufolge nur bei 28,5 Prozent. Die populistische Fünf-Sterne-Bewegung würden demnach nur noch rund 13 Prozent wählen. Viele Wähler, bis zu 40 Prozent, waren jedoch noch unentschlossen.

Y.Bouchard--BTB