Berliner TageBlatt - Medwedew spürt "Menge Druck, Menge Motivation"

Börse
SDAX 0.25% 12236.89
TecDAX -0.37% 3016.71
DAX -0.34% 14213.04
Euro STOXX 50 -0.26% 3910.68
Goldpreis -0.09% 1796.3 $
MDAX 0.19% 25310.34
EUR/USD 0.07% 1.0521 $
Medwedew spürt
Medwedew spürt "Menge Druck, Menge Motivation" / Foto: © AFP

Medwedew spürt "Menge Druck, Menge Motivation"

Daniil Medwedew verspürt vor seinem ersten Turnier als Nummer eins der Welt eine "Menge Druck, aber gleichzeitig auch eine Menge Motivation". Dies sagte der 26 Jahre alte Russe, der am 28. Februar in der Tennis-Weltrangliste am 20-maligen Grand-Slam-Champion Novak Djokovic vorbeigezogen war, vor dem Start des Masters in Indian Wells am heutigen Donnerstag.

Textgröße:

"Hier geht es um 1.000 Punkte. Aber natürlich ist die Auslosung sehr hart", sagte Medwedew, dem im Kampf um den Titel bei dem prestigereichen Event in Kalifornien zum dritten Mal ein Duell mit Major-Rekordsieger Rafael Nadal drohen könnte. Sowohl im Finale der Australian Open als auch im Halbfinale von Acapulco/Mexiko unterlag Medwedew, der bislang vier Masters-Titel gewinnen konnte.

In der ersten Runde hat Medwedew, wie auch die deutsche Nummer eins Alexander Zverev, zunächst ein Freilos.

C.Meier--BTB