Berliner TageBlatt - Auch Politt steigt bei Paris-Nizza aus - Roglic neuer Spitzenreiter

Börse
MDAX 0.05% 25275.88
Goldpreis 0.01% 1798.2 $
Euro STOXX 50 -0.34% 3907.44
SDAX 0.2% 12231.06
DAX -0.4% 14204.18
TecDAX -0.4% 3016.02
EUR/USD 0.08% 1.0522 $
Auch Politt steigt bei Paris-Nizza aus - Roglic neuer Spitzenreiter
Auch Politt steigt bei Paris-Nizza aus - Roglic neuer Spitzenreiter / Foto: © AFP

Auch Politt steigt bei Paris-Nizza aus - Roglic neuer Spitzenreiter

Nach Titelverteidiger Maximilian Schachmann ist auch der Kölner Radprofi Nils Politt bei der Fernfahrt Paris-Nizza ausgestiegen. Der 28-Jährige vom Team Bora-hansgrohe gehörte zu einer Gruppe von 18 Fahrern, die am Donnerstag nicht zur fünften Etappe antrat. Ein Erkältungsvirus, das bereits Schachmann betroffen hatte, breitet sich derzeit im Feld aus.

Textgröße:

Nach 188 km von Saint-Just-Saint-Rambert nach Saint-Sauveur-de-Montagut setzte sich der US-Amerikaner Brandon McNulty (UAE Team Emirates) vor Franck Bonnamour (Frankreich/B&B Hotels - KTM) und Matteo Jorgenson (USA/Movistar) durch. Bester Deutscher war Georg Zimmermann (Augsburg/Intermarche-Wanty-Gobert Materiaux) als 63.

Wout van Aert (Niederlande/Jumbo-Visma) musste seine am Mittwoch eingefahrene Führung in der Gesamtwertung schon wieder abgeben. Neuer Spitzenreiter ist sein Teamkollege Primoz Roglic. Der Slowene hat 39 Sekunden Vorsprung auf Simon Yates (Großbritannien/BikeExchange-Jayco).

Schachmann (Berlin) hatte Paris-Nizza 2020 und 2021 gewonnen. Wer sein Nachfolger wird, entscheidet sich bei der achten und letzten Etappe am Sonntag.

A.Gasser--BTB