Berliner TageBlatt - Tennis: Friedsam verpasst Finale von Portoroz

Börse
TecDAX -0.58% 2787.09
Euro STOXX 50 -0.4% 3419.87
MDAX -0.2% 22975.66
DAX -0.27% 12437.61
SDAX -0.64% 10682.27
Goldpreis -0.02% 1720.5 $
EUR/USD 0.12% 0.9807 $
Tennis: Friedsam verpasst Finale von Portoroz
Tennis: Friedsam verpasst Finale von Portoroz / Foto: © AFP

Tennis: Friedsam verpasst Finale von Portoroz

Anna-Lena Friedsam hat beim Tennisturnier im slowenischen Portoroz den Finaleinzug verpasst. Die 28-Jährige aus Neuwied musste sich im Halbfinale der "Marathonfrau" Katerina Siniakova aus Tschechien mit 1:6, 5:7 geschlagen geben. Siniakova hatte erst wenige Stunden zuvor das Viertelfinale gegen die Italienerin Jasmine Paolini mit 6:2, 3:6, 7:6 (7:5) für sich entschieden.

Textgröße:

Friedsam konnte sich im Duell mit der Tschechin nicht auf ihren Aufschlag verlassen. Im ersten Satz brachte sie bei vier Versuchen kein einziges Mal ihr Service durch. Im zweiten Durchgang kassierte sie zwei Breaks, darunter das entscheidende zum 5:7. Siniakova verwandelte nach 1:29 Stunden ihren sechsten Matchball. Gegen Paolini hatte sie zuvor sogar 2:36 Stunden auf dem Platz gestanden.

Schwacher Trost für die Verliererin: Durch ihr erstes Halbfinale auf der WTA-Tour seit März 2020 in Lyon klettert Friedsam in der Weltrangliste mindestens in die Top 150. Ihre bislang beste Platzierung war Rang 45 im August 2016.

Im Finale am Sonntag trifft Siniakova auf Wimbledonsiegerin Jelena Rybakina. Die Kasachin bezwang im Halbfinale die Rumänin Ana Bogdan ungefährdet 6:1, 6:1.

O.Krause--BTB