Berliner TageBlatt - Die Finals kehren 2023 nach NRW zurück

Börse
Goldpreis 0.16% 1785.3 $
EUR/USD -0.02% 1.0467 $
Euro STOXX 50 -0.44% 3939.19
SDAX -1.66% 12325.5
TecDAX -2.07% 3048.21
MDAX -1.07% 25627.99
DAX -0.73% 14343.19
Die Finals kehren 2023 nach NRW zurück
Die Finals kehren 2023 nach NRW zurück / Foto: © AFP

Die Finals kehren 2023 nach NRW zurück

Die Finals kehren im kommenden Sommer in die Region Rhein-Ruhr zurück. Wie Nordrhein-Westfalens Sport-Staatssekretärin Andrea Milz am Dienstag bestätigte, wird das Multisportevent vom 6. bis 9. Juli 2023 an sieben Sportstätten in Düsseldorf und Duisburg ausgetragen. Dabei werden die deutschen Meistertitel in 18 Sportarten vergeben.

Textgröße:

"Mit den Finals kommt ein wundervolles Multi-Sportevent zurück in die Metropolregion Rhein-Ruhr. Wir freuen uns, dem deutschen Spitzensport eine große Bühne zu geben", sagte Milz in der Eröffnungsrede auf dem Sportbusinesskongress SPOBIS in Düsseldorf. ARD und ZDF übertragen das Event erneut live.

Die Finals hatten 2019 ihre erfolgreiche Premiere in Berlin erlebt. Die für 2020 in NRW geplante Austragung war wegen der COVID-19-Pandemie abgesagt worden, 2021 teilte sich die Region Rhein-Ruhr dann die Gastgeberrolle mit Berlin. 2022 war die deutsche Hauptstadt wieder alleiniger Ausrichter.

Die deutschen Meisterschaften in der Leichtathletik werden im Rahmen der Finals 2023 in Kassel veranstaltet. Die deutschen Meisterschaften im Schwimmen und Wasserspringen finden ebenfalls im Rahmen der Finals statt, der Ort wird noch bekanntgegeben.

Y.Bouchard--BTB