Berliner TageBlatt - Haug Dritte bei Ironman-WM - Sodaro siegt sensationell

Börse
Euro STOXX 50 -0.17% 3977.9
MDAX 0.88% 26183.85
DAX 0.27% 14529.39
Goldpreis -0.21% 1811.4 $
TecDAX 0.09% 3137.63
SDAX 0.91% 12670.76
EUR/USD 0.02% 1.0531 $
Haug Dritte bei Ironman-WM - Sodaro siegt sensationell
Haug Dritte bei Ironman-WM - Sodaro siegt sensationell / Foto: © AFP

Haug Dritte bei Ironman-WM - Sodaro siegt sensationell

Triathletin Anne Haug hat die Titelverteidigung auf Hawaii verpasst. Die 39-Jährige kam 1090 Tage nach ihrem Triumph bei der Rückkehr der Ironman-WM an den Traditionsstandort auf Rang drei. Auf Überraschungssiegerin Chelsea Sodaro fehlten ihr nach 3,86 Kilometer Schwimmen, 180,2 Kilometer Radfahren und 42,195 Kilometer Laufen 8:35 Minuten. Zweite wurde die Britin Lucy Charles-Barclay (+7:50 Minuten).

Textgröße:

"Ich habe auf dem Rad etwas zu viel investiert, für das Laufen war nicht mehr viel Energie übrig", sagte Haug: "Es war sehr hart, ich bin glücklich mit meinem dritten Platz." Für die Bayreutherin war es die insgesamt vierte WM-Medaille. Neben dem Sieg 2019 holte sie sowohl 2018 als auch bei der Ausweich-Weltmeisterschaft im Mai diesen Jahres in St. George/Utah Bronze.

Mitfavoritin Laura Philipp büßte durch eine fünfminütige Zeitstrafe wegen Windschattenfahrens auf dem Rad bereits alle Podestchancen ein. Letztlich landete die 35-Jährige mit einem Rückstand von 16:44 Minuten auf Platz vier.

Für die extrem laufstarke Sodaro war es 17 Monate nach der Geburt ihrer Tochter die Premiere in Kailua-Kona, überhaupt startete die US-Amerikanerin erst zum zweiten Mal auf der Langstrecke. Das Rennen der Frauen wurde nach zwei pandemiebedingten Absagen in den Vorjahren erstmals an einem separaten Tag ausgetragen. Die Männer um den deutschen Mitfavoriten Patrick Lange bestreiten ihre WM am Samstag (18.25 Uhr/ZDF).

O.Krause--BTB