Berliner TageBlatt - Sportwagenbauer Porsche steigt in den Dax auf

Börse
EUR/USD -0.04% 1.0793 $
Goldpreis 1.21% 1885.7 $
MDAX -0.1% 29778.59
SDAX -0.04% 13494.83
TecDAX 0.08% 3338.57
Euro STOXX 50 0.4% 4257.98
DAX -0.21% 15476.43
Sportwagenbauer Porsche steigt in den Dax auf
Sportwagenbauer Porsche steigt in den Dax auf / Foto: © AFP

Sportwagenbauer Porsche steigt in den Dax auf

Der Sportwagenbauer Porsche wird in den deutschen Leitindex Dax aufgenommen. Ausscheiden aus dem Leitindex wird im Gegenzug der Sportartikelhersteller Puma, wie die Deutsche Börse am Montagabend mitteilte. Puma wird anstelle des Batterieherstellers Varta in den MDax der mittelgroßen Werte aufgenommen. Varta steigt in den Nebenwerteindex SDax ab. In der Folge fällt der Online-Modehändler About You aus dem SDax.

Textgröße:

Das Unternehmen Deutsche Wohnen steigt ebenfalls in den SDax ab. Verdrängt wird es vom Bioethanol-Hersteller Verbio, der vom SDax in den MDax aufsteigt. Auch der Chip-Hersteller Elmos Semiconductor und der Telekommunikationsausrüster Adva Optical steigen in den SDax auf. Der Immobilienentwickler Instone und das Pharma-Unternehmen Medios werden in dem Nebenwerteindex nicht mehr geführt.

Die Änderungen werden zum 19. Dezember umgesetzt, wie die Deutsche Börse weiter mitteilte. Sie überprüfte die Zusammensetzung im Dax turnusgemäß. Neben generellen Standards ist das Kriterium für Auf- und Abstieg die Marktkapitalisierung.

Die VW-Tochter Porsche war erst Ende September inmitten turbulenter Zeiten an den Finanzmärkten an die Börse gegangen. Der Gang aufs Parkett war gemessen am Wert der Aktien der bedeutendste in Deutschland seit dem Börsengang der Deutschen Telekom 1996.

Porsche gehört zu 100 Prozent zu Volkswagen, hat seinen Sitz in Stuttgart-Zuffenhausen und beschäftigt etwa 37.000 Mitarbeiter. Im vergangenen Jahr lieferte Porsche mehr als 300.000 Fahrzeuge aus, der Gewinn betrug über fünf Milliarden Euro.

K.Thomson--BTB