Berliner TageBlatt - Streik der Fluglotsen in Frankreich führt zu Flugausfällen und Verspätungen

Börse
Euro STOXX 50 0.7% 3302
TecDAX 1.06% 2635.37
EUR/USD -0.11% 0.9808 $
Goldpreis 0.65% 1679.6 $
MDAX 1.4% 22101.52
DAX 0.83% 12075.77
SDAX 1.34% 10400.44
Streik der Fluglotsen in Frankreich führt zu Flugausfällen und Verspätungen
Streik der Fluglotsen in Frankreich führt zu Flugausfällen und Verspätungen / Foto: © AFP

Streik der Fluglotsen in Frankreich führt zu Flugausfällen und Verspätungen

Wegen eines Streiks der Fluglotsen ist am Freitag in Frankreich der Flugverkehr stark gestört. Es sei mit zahlreichen Ausfällen und Verspätungen zu rechnen, teilte die Luftfahrtbehörde mit. Etwa 1000 Flüge sollten ausfallen, vor allem Inlandsflüge und Flüge in die französischen Überseegebiete. Mehrere kleine Flughäfen, unter anderem Montpellier und Rennes, blieben am Morgen geschlossen. Air France strich die Hälfte der geplanten 800 Flüge, vor allem auf kurzen und mittleren Strecken.

Textgröße:

Eine Fluglotsengewerkschaft hatte zu dem Streik aufgerufen, um Forderungen nach höheren Gehältern und der Einstellung zusätzlicher Fachkräfte Nachdruck zu verleihen. Die Luftfahrtbehörde empfahl Passagieren, Flüge zu verschieben.

Bei der Fluggesellschaft Air France sollte zusätzlich zu den Kurz- und Mittelstreckenflügen auch etwa jeder zehnte Langstreckenflug ausfallen. Betroffene Passagiere könnten sich das Geld zurückerstatten lassen oder ohne zusätzliche Gebühren umbuchen, teilte Air France mit.

B.Shevchenko--BTB