Berliner TageBlatt - Verkehrsminister von Bund und Ländern beraten über bundesweites ÖPNV-Ticket

Börse
Goldpreis -0.45% 1713.1 $
MDAX -2.17% 22530.96
SDAX -2.12% 10527.57
Euro STOXX 50 -1.72% 3375.46
DAX -1.61% 12273
TecDAX -2.67% 2730.39
EUR/USD -0.28% 0.9768 $
Verkehrsminister von Bund und Ländern beraten über bundesweites ÖPNV-Ticket
Verkehrsminister von Bund und Ländern beraten über bundesweites ÖPNV-Ticket / Foto: © AFP

Verkehrsminister von Bund und Ländern beraten über bundesweites ÖPNV-Ticket

Die Verkehrsministerinnen und -minister von Bund und Ländern beraten am Montag per Videoschalte über ein bundesweites Ticket im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Auch die vom Bund an die Länder gezahlten Regionalisierungsmittel und der Ausbau und die Modernisierung des ÖPNV stehen auf der Tagesordnung. Den Vorsitz hat Bremens Verkehrssenatorin Maike Schaefer (Grüne).

Textgröße:

Die Länder fordern wegen der hohen Energiekosten schon seit Wochen zusätzliche Mittel vom Bund für den ÖPNV. In der Diskussion um eine Nachfolge des Neun-Euro-Tickets ist inzwischen Bewegung gekommen: Im dritten Entlastungspaket hat der Bund 1,5 Milliarden Euro für ein bundesweites Ticket angeboten, die gleiche Summe aber auch von den Ländern gefordert. Das haben einige Länder-Vertreter bereits zurückgewiesen. Eine Pressekonferenz ist gegen 14.30 Uhr geplant.

T.Bondarenko--BTB