Berliner Tageblatt - Urteil in Fall von tödlichen Schüssen an Haltestelle in Hannover rechtskräftig

Börse
DAX -0.29% 18672.88
Euro STOXX 50 -0.32% 5030.97
SDAX -0.2% 15103.94
MDAX -0.33% 27082.13
TecDAX 0.28% 3443.28
Goldpreis -0.41% 2415.9 $
EUR/USD -0.26% 1.0831 $
Urteil in Fall von tödlichen Schüssen an Haltestelle in Hannover rechtskräftig
Urteil in Fall von tödlichen Schüssen an Haltestelle in Hannover rechtskräftig / Foto: © AFP/Archiv

Urteil in Fall von tödlichen Schüssen an Haltestelle in Hannover rechtskräftig

Rund ein halbes Jahr nach Prozessende ist ein Urteil um tödliche Schüsse an einer Haltestelle in Hannover rechtskräftig. Die Revision des Angeklagten wurde verworfen, wie der Bundesgerichtshof am Dienstag in Karlsruhe mitteilte. Das Landgericht Hannover hatte den Mann im Oktober wegen Totschlags und Waffendelikten zu elf Jahren Haft verurteilt.

Textgröße:

In dem Urteil stellte die Kammer fest, dass der Bruder des Opfers den Angeklagten im Februar 2023 aus Rache für eine von ihm empfundene Demütigung wenige Wochen zuvor hinterrücks angegriffen hatte. Der später Getötete stellte sich schlichtend zwischen die Kontrahenten. Der damals 22-Jährige zog trotzdem eine Waffe und schoss aus kurzer Distanz zweimal auf die Brüder. Ein Schuss traf das Opfer tödlich.

H.Seidel--BTB