Berliner Tageblatt - Tesla-Gewinn bricht um 55 Prozent ein

Börse
Goldpreis 0.1% 2419.8 $
DAX -0.18% 18704.42
Euro STOXX 50 -0.16% 5064.14
SDAX -0.03% 15162.82
TecDAX -0.37% 3431.21
MDAX -0.25% 27441.23
EUR/USD 0.09% 1.088 $
Tesla-Gewinn bricht um 55 Prozent ein
Tesla-Gewinn bricht um 55 Prozent ein / Foto: © AFP

Tesla-Gewinn bricht um 55 Prozent ein

Beim US-Elektroautobauer Tesla ist der Gewinn nach Unternehmensangaben im ersten Quartal des Jahres um mehr als die Hälfte eingebrochen. Den am Dienstag veröffentlichten Zahlen zufolge lag der Profit des Unternehmens bei 1,1 Milliarden US-Dollar (1,03 Milliarden Euro) - und somit um 55 Prozent niedriger als im Vorjahresquartal. Der Umsatz ging demnach im selben Zeitraum um neun Prozent auf 21,3 Milliarden US-Dollar zurück.

Textgröße:

2022 und 2023 war der Tesla-Gewinn deutlich gestiegen, zuletzt hatten sich die Marktbedingungen jedoch erheblich verschärft - unter anderem durch eine gewachsene Konkurrenz. Tesla bekräftigte am Dienstag seinen Willen, im gesamten Unternehmen die Kosten zu senken, um ein "profitables Wachstum" zu erreichen.

Zuvor hatte Tesla angekündigt, in seinem deutschen Werk im brandenburgischen Grünheide nahe Berlin 400 feste Stellen abbauen zu wollen. Tesla wolle Kündigungen vermeiden und habe deshalb ein Freiwilligenprogramm für Mitarbeiter aufgelegt, die das Unternehmen verlassen wollen, teilte der Autobauer am Dienstag dem Sender RBB mit. Tesla-Chef Elon Musk hatte vor zwei Wochen angekündigt, er wolle weltweit zehn Prozent der Stellen streichen.

Andererseits erklärte das Unternehmen am Dienstag, es wolle die Einführung neuer Modelle "beschleunigen" und diese schon früher als bisher geplant auf den Markt bringen. Bislang hatte Tesla die Einführung neuer Modelle in der zweiten Hälfte des Jahres 2025 angepeilt. Unter den neuen Modellen würden auch "kostengünstigere" sein, hieß es weiter. Infolge der Ankündigungen stieg der Wert der Tesla-Aktie im nachbörslichen Handel um sechs Prozent.

S.Keller--BTB