Berliner Tageblatt - Auto gerät bei Raserunfall in Brand: Frau tot und drei Schwerverletzte in Berlin

Börse
DAX -0.5% 18163.52
Euro STOXX 50 -0.82% 4907.3
MDAX -1.66% 25296.18
TecDAX -0.75% 3286.63
SDAX -0.87% 14473.71
Goldpreis -1.47% 2334.7 $
EUR/USD -0.09% 1.0697 $
Auto gerät bei Raserunfall in Brand: Frau tot und drei Schwerverletzte in Berlin
Auto gerät bei Raserunfall in Brand: Frau tot und drei Schwerverletzte in Berlin / Foto: © AFP/Archiv

Auto gerät bei Raserunfall in Brand: Frau tot und drei Schwerverletzte in Berlin

In Berlin-Charlottenburg ist es am frühen Mittwochmorgen zu einem schweren Unfall mit einer Toten und drei Schwerverletzten gekommen. Wie Polizei und Feuerwehr mitteilten, krachte das Fahrzeug offensichtlich wegen deutlich erhöhter Geschwindigkeit gegen eine Betonmauer und geriet in Brand. Eine Frau starb in dem Unfallwagen. Der Fahrer und zwei weitere Insassen wurden schwer verletzt, bei zwei davon sind die Verletzungen demnach lebensbedrohlich.

Textgröße:

Die Polizei sprach von einem "Alleinrennen" als Unfallursache, der Fahrer raste also offenbar durch Charlottenburg. Laut Feuerwehr konnten sich von den vier Autoinsassen nur einer selbst retten. Neben der verstorbenen Frau wurden zwei weitere Insassen eingeklemmt und mussten geborgen werden.

Bereits vor dem Eintreffen der Rettungskräfte versuchten Zeugen als Ersthelfer den Verunglückten den Angaben zu Folge zu helfen. Fünf der Ersthelfer erlitten ebenfalls leichte Verletzungen. Zwei Polizisten kamen zudem mit Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus. Alleine die Feuerwehr war mit 60 Einsatzkräften vor Ort.

J.Fankhauser--BTB