Berliner Tageblatt - Freibäder in Köln am teuersten - Ruhrgebiet besonders günstig

Börse
EUR/USD 0% 1.0893 $
Euro STOXX 50 1.43% 4897.44
SDAX 1.05% 14510.58
DAX 1.28% 18407.07
MDAX 0.29% 25418.28
TecDAX 1.1% 3321.12
Goldpreis 0.35% 2403 $
Freibäder in Köln am teuersten - Ruhrgebiet besonders günstig
Freibäder in Köln am teuersten - Ruhrgebiet besonders günstig / Foto: © AFP/Archiv

Freibäder in Köln am teuersten - Ruhrgebiet besonders günstig

Wer in Kölns in Freibad will, muss einer Auswertung zufolge dafür deutschlandweit am meisten zahlen. Wie aus der Untersuchung des Reiseportals Holidaycheck vom Montag hervorgeht, kostet der Besuch für Erwachsene 6,30 Euro, Kinder ab sechs Jahren zahlen 4,20 Euro. Vergleichsweise teuer ist der Badespaß diesen Sommer demnach auch in München, Düsseldorf und Berlin. Die Menschen im Ruhrgebiet zahlen indes weniger.

Textgröße:

Für die Untersuchung wertete Holidaycheck die Preise von 106 Freibädern in den 20 größten deutschen Städten aus. In den Bädern der Hauptstadt werden demnach 5,50 Euro pro Erwachsenem und zwei Euro weniger pro Kind fällig. Vergleichsweise günstig wird es dafür mit dem speziellen Tarif für eine vierköpfige Familie in Berlin. In Dresden können die Preise je nach Bad mit vier bis sechs Euro stark variieren.

Besonders günstige Eintrittspreise gibt es der Auswertung zufolge im Ruhrgebiet, aber auch in Hannover zahlen Erwachsene lediglich vier Euro Eintritt. Deutliche Unterschiede gibt es bei den 197 Strand- und Naturbändern. Hier werden teilweise Eintritte von bis zu 15 Euro genommen, andernorts sind die Badestellen kostenlos.

O.Lorenz--BTB