Berliner Tageblatt - Nach Ärger mit Papst Franziskus: Gänswein wird Botschafter im Baltikum

Börse
Goldpreis -2.23% 2402.8 $
DAX -1.01% 18171.93
SDAX -1.03% 14357.57
TecDAX -1.86% 3284.55
MDAX -0.96% 25343.43
Euro STOXX 50 -0.89% 4827.24
EUR/USD -0.13% 1.0886 $
Nach Ärger mit Papst Franziskus: Gänswein wird Botschafter im Baltikum
Nach Ärger mit Papst Franziskus: Gänswein wird Botschafter im Baltikum / Foto: © AFP/Archiv

Nach Ärger mit Papst Franziskus: Gänswein wird Botschafter im Baltikum

Der zwischenzeitlich bei Papst Franziskus in Ungnade gefallene frühere deutsche Papstsekretär Georg Gänswein hat eine neue Aufgabe erhalten. Gänswein wird Botschafter des Vatikans im Baltikum, wie der Kirchenstaat am Montag mitteilte. Zuletzt lebte der 67-jährige Erzbischof ohne konkrete Aufgabe in seinem Heimatbistum Freiburg.

Textgröße:

Gänswein war während des gesamten 2005 begonnenen Pontifikats von Papst Benedikt XVI. dessen Privatsekretär und blieb auch nach dessen Rücktritt bis zu Benedikts Tod an Silvester 2022 sein Mitarbeiter. Zwischenzeitlich war der Deutsche auch für Papst Franziskus tätig. Diese Doppelfunktion sorgte bereits für Reibungen.

Zu einem öffentlich erkennbaren Bruch kam es zu Lebzeiten Benedikts, als Franziskus Gänswein 2020 als Präfekt des Päpstlichen Hauses abberief. Unmittelbar nach Benedikts Tod veröffentlichte Gänswein ein Buch mit dem Titel "Nichts als die Wahrheit", in dem er offen über Unstimmigkeiten zwischen dem emeritierten und dem amtierenden Papst schrieb.

Franziskus zeigte seinen Ärger zuletzt in einem Interviewbuch und nannte die Veröffentlichung "einen Mangel an Edelmut und Menschlichkeit". Die Aussagen im Gänsweins Buch bezeichnete der Argentinier als Unwahrheiten.

Der Vatikan hat in zahlreichen Ländern und Regionen Botschafter. Die Position Gänsweins ist von besonderer Bedeutung, weil sich die baltischen Staaten durch den Angriff Russlands auf die Ukraine bedroht fühlen.

K.Brown--BTB