Berliner Tageblatt - Polizei verhindert offenbar Angriff von Rechtsextremen auf Bürger in Wetzlar

Börse
Euro STOXX 50 0.37% 5026.9
DAX 0.35% 18201.94
SDAX 0.2% 14287.82
TecDAX 0.85% 3314.96
Goldpreis -0.32% 2334.7 $
MDAX -0.21% 26570.22
EUR/USD -0.1% 1.0693 $
Polizei verhindert offenbar Angriff von Rechtsextremen auf Bürger in Wetzlar
Polizei verhindert offenbar Angriff von Rechtsextremen auf Bürger in Wetzlar / Foto: © AFP/Archiv

Polizei verhindert offenbar Angriff von Rechtsextremen auf Bürger in Wetzlar

Im hessischen Wetzlar haben Polizei und Verfassungsschutz nach Angaben vom Mittwoch eine schwere Straftat durch mutmaßliche Rechtsextremisten verhindert. Es gab Hinweise darauf, dass mehrere mutmaßliche Mitglieder einer rechtsextremen Gruppe einen Angriff auf einen Wetzlarer Bürger planten, wie die Polizei in Gießen mitteilte. Weitere Ermittlungen hätten diesen Verdacht konkretisiert.

Textgröße:

Die Gruppe plante demnach, den ahnungslosen Mann am Samstag an seiner Wohnanschrift zu attackieren. Zuvor seien die fünf Menschen im Alter von 15, 16 und 19 Jahren aber festgenommen worden, teilte die Polizei weiter mit. Es werde wegen des Verdachts der Verabredung zu einem Verbrechen gegen sie ermittelt.

Die Ermittler beschlagnahmten den Angaben zufolge mehrere Beweismittel. Die fünf Festgenommenen seien nach der Feststellung ihrer Identität, einer erkennungsdienstlichen Behandlung und weiterer polizeilicher Maßnahmen wieder auf freien Fuß gekommen. Die Ermittlungen dauerten an. Nähere Angaben zu dem Bürger, dem der mutmaßliche Angriff gelten sollte, machten die Beamten nicht.

N.Fournier--BTB