Berliner Tageblatt - Mindestens 20 Tote bei Raketenangriff auf Bahnhof in Kramatorsk

Börse
Goldpreis -0.53% 2360.2 $
MDAX -0.48% 26576.83
SDAX -1.07% 14348.47
DAX -0.13% 17930.32
TecDAX -0.84% 3326.26
Euro STOXX 50 -0.24% 4955.01
EUR/USD -0.8% 1.0646 $
Mindestens 20 Tote bei Raketenangriff auf Bahnhof in Kramatorsk
Mindestens 20 Tote bei Raketenangriff auf Bahnhof in Kramatorsk / Foto: ©

Mindestens 20 Tote bei Raketenangriff auf Bahnhof in Kramatorsk

Bei einem Raketenangriff auf den Bahnhof der ostukrainischen Stadt Kramatorsk sind mindestens 20 Menschen getötet worden. Ein AFP-Reporter vor Ort sah nach dem Angriff am Freitag mindestens 20 Tote in Leichensäcken. Zuvor war der Bahnhof, von dem aus seit Tagen tausende Menschen vor einem befürchteten russischen Großangriff auf die Ostukraine fliehen, nach Angaben der Bahngesellschaft von zwei Raketen getroffen worden.

Textgröße:

Vor dem Angriff hatte der AFP-Reporter am Morgen hunderte Menschen gesehen, die am Bahnhof auf einen Zug Richtung Westen warteten. Russland hat angekündigt, sich militärisch künftig auf die "Befreiung" der Donbass-Region im Osten der Ukraine zu konzentrieren. Die Regionalbehörden hatten die Bewohner der Region daher aufgefordert, in Richtung Westen zu fliehen.

H.Seidel--BTB