Berliner Tageblatt - 75. Jahrestag: Faeser ordnet Nato-Beflaggung an obersten Bundesbehörden an

Börse
TecDAX -0.74% 3187.2
SDAX -0.72% 13932.74
MDAX -0.77% 25989.86
Goldpreis 0.36% 2406.7 $
EUR/USD 0.14% 1.0661 $
Euro STOXX 50 -0.38% 4918.09
DAX -0.56% 17737.36
75. Jahrestag: Faeser ordnet Nato-Beflaggung an obersten Bundesbehörden an
75. Jahrestag: Faeser ordnet Nato-Beflaggung an obersten Bundesbehörden an / Foto: © AFP

75. Jahrestag: Faeser ordnet Nato-Beflaggung an obersten Bundesbehörden an

Anlässlich des 75-jährigen Bestehens der Nato soll deren Flagge am Donnerstag an den obersten Bundesbehörden gehisst werden. Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) habe die Maßnahme angeordnet, sagte ein Ministeriumssprecher am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP in Berlin. Einen Tag lang soll dann an allen Bundesministerien in Berlin und Bonn sowie am Bundeskanzleramt die Flagge der Nato wehen.

Textgröße:

Die Flagge soll auch vor dem Schloss Bellevue, dem Sitz des Bundespräsidenten, gehisst werden, wie ein Sprecher des Bundespräsidialamts AFP sagte. Sie zeigt eine weiße Kompassrose und vier weiße Linien auf marineblauem Grund.

Am Donnerstag feiert die Nato den 75. Jahrestag der Unterzeichnung des Nordatlantik-Vertrags am 4. April 1949. Mit der Nato-Gründung hatten sich zwölf Länder um die USA im Kalten Krieg Beistand gegen die Sowjetunion versichert. Die Bundesrepublik Deutschland trat dem Verteidigungsbündnis 1955 bei. Heute hat die Nato 32 Mitgliedsländer.

K.Thomson--BTB