Berliner Tageblatt - Steinmeier glaubt an zurückhaltende Reaktion Israels auf iranischen Angriff

Börse
DAX -1.04% 18486.23
SDAX -1.63% 14905.85
MDAX -1.98% 26606.85
Euro STOXX 50 -1.25% 4968.33
TecDAX -1.43% 3362.58
Goldpreis -0.58% 2342.9 $
EUR/USD -0.43% 1.0814 $
Steinmeier glaubt an zurückhaltende Reaktion Israels auf iranischen Angriff
Steinmeier glaubt an zurückhaltende Reaktion Israels auf iranischen Angriff / Foto: © AFP

Steinmeier glaubt an zurückhaltende Reaktion Israels auf iranischen Angriff

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier glaubt an eine zurückhaltende Reaktion Israels auf den Angriff des Iran am vergangenen Samstagabend. Er habe am Sonntagmorgen mit Israels Staatspräsident Isaac Herzog telefoniert und "nicht den Eindruck, dass die politische Führung des Landes entschlossen wäre, dieses Land in einen Abgrund zu führen", sagte Steinmeier am Mittwoch bei einer Veranstaltung im Schloss Bellevue. Er glaube dass es in Israel "viele Leute" gebe, die die Lage "sehr verantwortlich und nachdenklich" beurteilten.

Textgröße:

Steinmeier, der von 2005 bis 2009 Bundesaußenminister war, geht davon aus, dass Israel "nach wie vor die Priorität" habe, die sunnitischen Partner in der Region an sich zu binden und "Amerika nicht zu verlieren". Er glaube daher, dass die Reaktion Israels "eine andere sein wird als die, die medial erwartet wird", fuhr Steinmeier fort. Er glaube nicht, "dass dieses Land auf dem Weg zu einem endlosen Krieg ist".

Der Iran hatte in der Nacht zum Sonntag erstmals in der Geschichte von seinem Staatsgebiet aus Israel direkt angegriffen. Nach israelischen Angaben wurden fast alle der 300 vom Iran aus abgefeuerten Drohnen und Raketen abgewehrt. Der Angriff löste weltweit Sorge vor einem Flächenbrand im Nahen Osten aus.

Y.Bouchard--BTB