Berliner Tageblatt - Britischer Abgeordneter kehrt nach vierfacher Amputation ins Unterhaus zurück

Börse
Euro STOXX 50 -1.99% 4839.14
MDAX -1.38% 25719.43
SDAX -1.78% 14367.06
DAX -1.46% 18002.02
TecDAX -1.41% 3353.26
Goldpreis 1.29% 2348.4 $
EUR/USD -0.31% 1.0709 $
Britischer Abgeordneter kehrt nach vierfacher Amputation ins Unterhaus zurück
Britischer Abgeordneter kehrt nach vierfacher Amputation ins Unterhaus zurück / Foto: © AFP

Britischer Abgeordneter kehrt nach vierfacher Amputation ins Unterhaus zurück

In Großbritannien ist ein Parlamentarier nach der Amputation seiner Hände und Füße wegen einer Sepsis unter großem Beifall der Abgeordneten ins britische Unterhaus zurückgekehrt. Die Abgeordneten standen am Mittwoch auf und jubelten, als Craig Mackinlay vor der wöchentlichen Fragestunde mit Premierminister Rishi Sunak seinen Sitz in der Parlamentskammer einnahm. Mackinlay sprach von einem "emotionalen Tag".

Textgröße:

Der 57-jährige Konservative war im vergangenen September mit einer Sepsis ins Krankenhaus gebracht worden, wo er 16 Tage in einem künstlichen Koma verbrachte. Im Dezember wurden ihm mehrere Gliedmaßen amputiert. Den Ärzten sei es gelungen, Arme und Beine "über den Ellbogen und über den Knien zu retten", sagte er am Dienstag dem Sender BBC. "Man kann also sagen, ich hatte Glück."

Mackinglay trägt nun Prothesen. Er sei jetzt der "bionische Abgeordnete", sagte er am Mittwoch. Er brachte seine Parlamentskollegen zum Lachen, indem er sich dafür entschuldigte, Parlamentsregeln zu brechen: Er trage Turnschuhe, da seine anderen Schuhe nicht passten, und kein Jackett, da es nicht über seine Armprothese passe. Er bedankte sich für den Applaus und dankte seiner Familie und dem medizinischen Personal, das anlässlich seiner Rückkehr der Sitzung auf der Besuchergalerie beiwohnte.

Sunak würdigte Mackinlays "unglaubliche Widerstandsfähigkeit". Oppositionsführer Keir Starmer von der Labour-Partei sagte, der Abgeordnete habe "Mut und Entschlossenheit" gezeigt.

Im Volksmund meist Blutvergiftung genannt, ist die Sepsis keine Vergiftung im herkömmlichen Sinn, sondern entsteht, wenn die körpereigene Abwehrreaktion gegen eine Infektion das eigene Gewebe und die eigenen Organe schädigt. Sie ist die schwerste Verlaufsform einer Infektion.

Im Gespräch mit der BBC schilderte Mackinlay, wie sein ganzer Körper innerhalb einer halben Stunde nach Ankunft im Krankenhaus "ein sehr seltsames Blau" angenommen habe - er hatte einen septischen Schock erlitten. Die Ärzte sagten seiner Frau Kati, dass die Chance, dass ihr Mann aus dem Koma erwachen würde, bei nur fünf Prozent liege.

Als Mackinlay erwachte, habe er gesehen, wie seine Gliedmaßen komplett schwarz geworden waren, sagte der Abgeordnete weiter - "wie Plastik". Er sei nicht überrascht gewesen, als die Ärzte ihm gesagt hätten, dass sie amputiert werden müssten.

Der Tory-Abgeordnete sitzt seit 2015 im Unterhaus. Er will bei der in diesem Jahr anstehenden Parlamentswahl erneut kandidieren.

K.Brown--BTB