Berliner Tageblatt - Haley will im November für ihren früheren Rivalen Trump stimmen

Börse
Euro STOXX 50 -1.99% 4839.14
DAX -1.46% 18002.02
TecDAX -1.41% 3353.26
SDAX -1.78% 14367.06
MDAX -1.38% 25719.43
EUR/USD -0.31% 1.0709 $
Goldpreis 1.29% 2348.4 $
Haley will im November für ihren früheren Rivalen Trump stimmen
Haley will im November für ihren früheren Rivalen Trump stimmen / Foto: © AFP/Archiv

Haley will im November für ihren früheren Rivalen Trump stimmen

Die ehemalige republikanische Präsidentschaftskandidatin Nikki Haley will eigenen Angaben zufolge bei der Wahl in den USA im November ihren ehemaligen Rivalen Donald Trump wählen. Präsident Joe Biden sei "eine Katastrophe", sagte Haley am Mittwoch bei einer Veranstaltung einer konservativen Denkfabrik. "Daher werde ich für Trump stimmen". Haley beendete damit ein monatelanges Schweigen, nachdem sie im März aus dem Rennen um die Präsidentschaftskandidatur der Republikaner ausgeschieden war.

Textgröße:

Trump sollte allerdings "den Millionen Menschen, die für mich gestimmt haben und mich weiterhin unterstützen, die Hand reichen und nicht davon ausgehen, dass sie sich hinter ihn stellen werden", warnte die ehemalige Gouverneurin des Bundesstaats South Carolina, die Anfang März aus dem Rennen um die US-Präsidentschaftskandidatur ausgestiegen war.

Haley sagte, sie setze ihre Prioritäten "auf einen Präsidenten, der (...) die Grenze sichert" und "den Kapitalismus und die Freiheit unterstützt". Trump sei in diesen Angelegenheiten nicht perfekt gewesen, "ich habe das viele, viele Male deutlich gemacht", fuhr Haley fort. Biden jedoch sei "eine Katastrophe", daher werde sie für Trump stimmen.

Haley ist bei gemäßigten republikanischen Wählern beliebt - Stimmen, die der amtierende demokratische Präsident Biden Trump abspenstig machen könnte. Trump hatte erklärt, Haley nicht für das Amt des Vizepräsidenten in Betracht zu ziehen.

W.Lapointe--BTB