Berliner Tageblatt - Biden: Wahlkampf-Gala mit Hollywood-Stars statt Ukraine-Konferenz in der Schweiz

Börse
DAX -0.49% 18499.87
Euro STOXX 50 -0.57% 4955.02
Goldpreis 0.43% 2439.4 $
TecDAX -0.37% 3372
MDAX -1.03% 25426.27
SDAX -0.32% 14524.11
EUR/USD -0.18% 1.088 $
Biden: Wahlkampf-Gala mit Hollywood-Stars statt Ukraine-Konferenz in der Schweiz
Biden: Wahlkampf-Gala mit Hollywood-Stars statt Ukraine-Konferenz in der Schweiz / Foto: © AFP

Biden: Wahlkampf-Gala mit Hollywood-Stars statt Ukraine-Konferenz in der Schweiz

Statt zur Ukraine-Konferenz in der Schweiz ist US-Präsident Joe Biden nach dem G7-Gipfel in Italien nach Kalifornien gejettet, wo er bei einem Dinner mit Hollywood-Stars seine Wahlkampfkasse füllen wollte. Die Veranstaltung am Samstagabend in Los Angeles habe bereits im Vorfeld 28 Millionen Dollar (26,1 Millionen Euro) Spendengelder eingebracht, teilte Bidens Wahlkampfteam mit. An dem Gala-Dinner sollten unter anderem George Clooney und Julia Roberts teilnehmen.

Textgröße:

Die Spendengala sei eine "Machtdemonstration, bei der führende Persönlichkeiten der Unterhaltungsbranche ein klares Signal aussenden", erklärte das Wahlkampfteam des Präsidenten. Alle Anwesenden seien "enthusiastische" Unterstützer Bidens. Zu den erwarteten Gästen zählten auch die Schauspieler Jack Black und Justin Bateman, zudem wollte unter anderem Ex-Präsident Barack Obama teilnehmen.

Biden wurde bei seiner Ankunft in Los Angeles von Familienmitgliedern begleitet, darunter Tochter Ashley und die Enkelinnen Maisy und Naomi. Seine Enkelinnen waren mit dem US-Präsidenten in Italien gewesen, wo die Bidens auch Papst Franziskus getroffen hatten.

Der US-Präsident war für den G7-Gipfel in Apulien nach Italien gereist. Während andere Teilnehmer wie Bundeskanzler Olad Scholz (SPD) von dort am Samstag gleich in die Schweiz reisten, machte sich der 81-jährige Biden auf den Weg nach Los Angeles. An der Ukraine-Friedenskonferenz nahm für die USA Vize-Präsidentin Kamala Harris teil.

W.Lapointe--BTB