Berliner Tageblatt - Schleswig-Holsteins langjährige Finanzministerin Heinold tritt zurück

Börse
Goldpreis -2.23% 2402.8 $
DAX -1.01% 18171.93
Euro STOXX 50 -0.89% 4827.24
SDAX -1.03% 14357.57
EUR/USD -0.13% 1.0886 $
MDAX -0.96% 25343.43
TecDAX -1.86% 3284.55
Schleswig-Holsteins langjährige Finanzministerin Heinold tritt zurück
Schleswig-Holsteins langjährige Finanzministerin Heinold tritt zurück / Foto: © AFP/Archiv

Schleswig-Holsteins langjährige Finanzministerin Heinold tritt zurück

Schleswig-Holsteins langjährige Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) gibt ihr Amt auf. Das bestätigte eine Sprecherin des Finanzministeriums am Montag in Kiel der Nachrichtenagentur AFP. Heinold wird sich demnach aber nicht sofort zurückziehen, Einzelheiten zu der geplanten Amtsaufgabe der Politikerin sollen am Vormittag bei einer Pressekonferenz mitgeteilt werden.

Textgröße:

Heinold ist seit zwölf Jahren Finanzministerin in Kiel, seit Februar 2018 ist die 65-Jährige zugleich auch stellvertretende Ministerpräsidentin unter Regierungschef Daniel Günther (CDU). Sie ist damit eine der prägenden Führungspersönlichkeiten der in Kiel regierenden schwarz-grünen Koalition.

Die gelernte Erzieherin ist seit Anfang der 80er Jahre Mitglied der Grünen im nördlichsten Bundesland. Zwischen 1996 und 2012 gehörte sie als Abgeordnete dem Landtag in Kiel an, bevor sie ins Amt der Finanzministerium wechselte.

Dieses übte sie in wechselnden Koalitionen aus - zunächst in einem Bündnis mit SPD und Südschleswigschem Wählerverband, später in einer Dreierkoalition aus CDU, Grünen und FDP sowie schließlich in einer Zweierkoalition aus CDU und Grünen.

K.Brown--BTB