Berliner Tageblatt - Russland droht USA mit "Konsequenzen" nach Raketeneinschlag auf der Krim

Börse
Goldpreis -2.23% 2402.8 $
MDAX -0.96% 25343.43
Euro STOXX 50 -0.89% 4827.24
TecDAX -1.86% 3284.55
EUR/USD -0.13% 1.0886 $
DAX -1.01% 18171.93
SDAX -1.03% 14357.57
Russland droht USA mit "Konsequenzen" nach Raketeneinschlag auf der Krim
Russland droht USA mit "Konsequenzen" nach Raketeneinschlag auf der Krim / Foto: © POOL/AFP

Russland droht USA mit "Konsequenzen" nach Raketeneinschlag auf der Krim

Nach einem mutmaßlichen ukrainischen Raketenangriff auf die annektierte Krim-Halbinsel hat Russland den USA mit "Konsequenzen" gedroht und die US-Botschafterin in Moskau einbestellt. Kreml-Sprecher Dmitri Peskow warf der US-Regierung am Montag vor, sie "töte russische Kinder", nachdem am Vortag beim Einschlag einer Rakete auf der Krim nach russischen Angaben zwei Kinder und zwei Erwachsene getötet worden waren. Das russische Verteidigungsministerium hatte Washington bereits am Sonntag beschuldigt, die Rakete an die Ukraine geliefert zu haben.

Textgröße:

Das russische Außenministerium bestellte US-Botschafterin Lynne Tracy ein. Dabei sei der Diplomatin mitgeteilt worden, dass die USA "gemeinsam mit dem Regime in Kiew die Verantwortung für dieses Gräuel" trage. "Die USA, die einen hybriden Krieg gegen Russland führen, sind Konfliktpartei geworden", erklärte das Ministerium am Montag. Der Angriff werde "nicht ungestraft bleiben".

K.Thomson--BTB