Berliner Tageblatt - Uhrig Achte im Massenstart

Börse
TecDAX 0.41% 3408.93
MDAX 0.6% 25904.22
DAX 1.14% 18748.18
SDAX 0.12% 14684.96
Goldpreis -0.24% 2416 $
Euro STOXX 50 1.33% 5043.02
EUR/USD 0.37% 1.091 $
Uhrig Achte im Massenstart
Uhrig Achte im Massenstart / Foto: © SID

Uhrig Achte im Massenstart

Zum Abschluss des Eisschnelllauf-Weltcups in der kanadischen Olympiastadt Calgary hat die Berlinerin Michelle Uhrig im Massenstart über 16 Runden für das beste deutsche Ergebnis gesorgt. Die zweimalige Olympiateilnehmerin kam im Finale auf Rang acht.

Textgröße:

Den Sieg holte sich Olympiasiegerin Irene Schouten aus den Niederlanden. Die zweite deutsche Starterin, Claudia Pechstein (Berlin), qualifizierte sich nicht für das Finale der besten 16 Läuferinnen. In der Weltcupwertung führt Schouten mit 345 Punkten. Uhrig liegt auf Rang 11 (197 Punkte), Pechstein auf Rang 16 (148 P).

Im Massenstart der Männer holte sich Olympiasieger Bart Swings aus Belgien den ersten Saisonsieg. Der Darmstädter Felix Rijhnen, der das erste Rennen der Saison in Stavanger (Norwegen) überraschend gewonnen hatte, belegte Rang elf. Felix Maly (Erfurt) schied im Halbfinale aus. Der Italiener Andrea Giovannini führt im Weltcup mit 241 Punkten. Maly ist siebter (199), Rijhnen achter (197).

Über 1000 m festigte Moritz Klein (Erfurt) als einziger Deutscher seinen Platz in der A-Gruppe. Er kam in 1:07,91 Minuten als 10. ins Ziel. Bei den Frauen siegte die Olympiazweite Jutta Leerdam in 1:12,53 Minuten.

L.Janezki--BTB