Berliner Tageblatt - Ex-Frankfurter Ndicka aus dem Krankenhaus entlassen

Börse
Goldpreis 1.42% 2419.8 $
MDAX -0.25% 27441.23
DAX -0.18% 18704.42
SDAX -0.03% 15162.82
Euro STOXX 50 -0.16% 5064.14
TecDAX -0.37% 3431.21
EUR/USD 0.02% 1.0872 $
Ex-Frankfurter Ndicka aus dem Krankenhaus entlassen
Ex-Frankfurter Ndicka aus dem Krankenhaus entlassen / Foto: © SID

Ex-Frankfurter Ndicka aus dem Krankenhaus entlassen

Der frühere Frankfurter Evan Ndicka ist einen Tag nach seinem Zusammenbruch während eines Serie-A-Spiels aus dem Krankenhaus der norditalienischen Stadt Udine entlassen worden. Der Abwehrspieler werde sich nun weiteren kardiologischen Untersuchungen in Rom unterziehen, heißt es in einer Erklärung seines Klubs AS Rom.

Textgröße:

Der 24-Jährige war in der Partie gegen Udinese Calcio in der 70. Minute kollabiert und hatte sich an die Brust gefasst. Anschließend wurde er in das Krankenhaus "Santa Maria della Misericordia" eingeliefert. Die aufgetretenen Beschwerden könnten mit einem Thoraxtrauma zusammenhängen, hieß es in der Vereinsmitteilung.

Rom dankte dem Verein Udinese Calcio, dem Schiedsrichter, den Fans und dem medizinischen Personal des Krankenhauses. "Gemeinsam haben wir in diesen aufgewühlten und bangen Minuten die Werte des Sports unter Beweis gestellt und den Schutz des Lebens in den Vordergrund gestellt", hieß es.

Nach dem Vorfall war das Spiel am Sonntag beim Stand von 1:1 abgebrochen worden, es soll zu einem späteren Zeitpunkt ab der 71. Minute fortgesetzt werden. Die Roma hatte bereits am Abend erste Entwarnung gegeben. Der Klub postete bei X ein Foto von Ndicka, der im Krankenbett seinen angespannten rechten Bizeps zeigt. Zwischen 2018 und 2023 war der Innenverteidiger für Eintracht Frankfurt aktiv.

O.Bulka--BTB