Berliner Tageblatt - Krise in Erlangen: Ex-Europameister Sellin übernimmt

Börse
MDAX -0.41% 27061.65
DAX -0.24% 18682.16
Euro STOXX 50 -0.25% 5034.42
SDAX -0.21% 15102.57
TecDAX -0.12% 3429.42
Goldpreis -0.19% 2421.3 $
EUR/USD -0.1% 1.0848 $
Krise in Erlangen: Ex-Europameister Sellin übernimmt
Krise in Erlangen: Ex-Europameister Sellin übernimmt / Foto: © www.imago-images.de/SID

Krise in Erlangen: Ex-Europameister Sellin übernimmt

Der abstiegsbedrohte Handball-Bundesligist HC Erlangen hat sich von Cheftrainer Hartmut Mayerhoffer getrennt und einen früheren deutschen Nationalspieler und Europameister befördert. Johannes Sellin, zuletzt Co-Trainer, übernimmt zunächst bis zum Saisonende die Verantwortung beim Tabellen-16. aus Franken.

Textgröße:

"Hartmut Mayerhoffer ist ein herausragender Handballfachmann und ein großartiger Mensch. Es tut wirklich weh, sich von ihm zu trennen, aber die negative Entwicklung der letzten Wochen ließ uns keine andere Wahl", sagte Geschäftsführer Rene Selke.

Sellin (33), 2016 EM-Champion und bis zum vergangenen Jahr als Spieler in Erlangen aktiv, traut Selke den Klassenerhalt zu. Der HC habe sich für Sellin entschieden, "weil er für den Verein und die Mannschaft brennt und im letzten Jahr gezeigt hat, welch guter Trainer er bereits geworden ist".

Erlangen hat nach fünf Niederlagen in Serie nur noch vier Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Mayerhoffer (54) hatte das Amt erst im Juni 2023 übernommen. Am Sonntag verlor Erlangen zu Hause gegen SC DHfK Leipzig 26:29.

"Wir vertrauen Johannes zu 100 Prozent, dass er unsere Mannschaft auf die letzten fünf Spiele - insbesondere die kommenden zwei wichtigen Spiele gegen den Bergischen HC und die MT Melsungen - in den nächsten acht Tagen perfekt vorbereitet", sagte Selke.

R.Adler--BTB