Berliner Tageblatt - Volleyball: Berlin vertagt Meisterschaftsentscheidung

Börse
Goldpreis 0.1% 2419.8 $
TecDAX -0.37% 3431.21
MDAX -0.25% 27441.23
DAX -0.18% 18704.42
Euro STOXX 50 -0.16% 5064.14
SDAX -0.03% 15162.82
EUR/USD 0.02% 1.0872 $
Volleyball: Berlin vertagt Meisterschaftsentscheidung
Volleyball: Berlin vertagt Meisterschaftsentscheidung / Foto: © www.imago-images.de/SID

Volleyball: Berlin vertagt Meisterschaftsentscheidung

Entscheidung in Spiel fünf: Der Seriensieger Berlin Recycling Volleys hat auch den zweiten Matchball im Final-Duell um die deutsche Meisterschaft abgewehrt und träumt weiter von seinem 14. Titel in der Volleyball-Bundesliga. Die Mannschaft von Trainer Joel Banks setzte sich am Dienstag beim VfB Friedrichshafen mit 3:2 (23:25, 25:15, 23:25, 25:19, 15:13) durch und erzwang in der Best-of-five-Serie das entscheidende Spiel am Sonntag (16.00 Uhr/Dyn) in Berlin.

Textgröße:

Der Sieger der Finalserie krönt sich zum alleinigen Rekordmeister, sowohl die BR Volleys als auch Friedrichshafen stehen bei 13 Titeln. Für den Abo-Champion Berlin geht es um die achte Meisterschaft nacheinander und das Double, für den VfB um den ersten VBL-Titel seit 2015.

Der VfB machte in der entscheidenden Phase des Auftaktsatzes weniger Fehler, dann steigerten sich die Gäste und zogen dank eines frühen Fünf-Punkte-Vorsprungs gleich. Die Aufschlagstärke aber brachte das Team vom Bodensee zurück, nur ein Satz fehlte noch zum Gewinn des Meistertitels. Doch im vierten Durchgang zog Berlin rasch auf 8:2 davon - und gewann auch den fünften Satz.

M.Furrer--BTB