Berliner Tageblatt - 100. Play-off-Punkt für Draisaitl: Oilers wehren Matchball ab

Börse
MDAX -1.38% 25719.43
SDAX -1.78% 14367.06
Goldpreis 1.29% 2348.4 $
Euro STOXX 50 -1.99% 4839.14
DAX -1.46% 18002.02
TecDAX -1.41% 3353.26
EUR/USD -0.31% 1.0709 $
100. Play-off-Punkt für Draisaitl: Oilers wehren Matchball ab
100. Play-off-Punkt für Draisaitl: Oilers wehren Matchball ab / Foto: © SID

100. Play-off-Punkt für Draisaitl: Oilers wehren Matchball ab

Leon Draisaitl und seine Edmonton Oilers haben die Nerven behalten, der Traum vom Stanley Cup lebt: Die Kanadier wehrten im Viertelfinal der Eishockey-Profiliga NHL den Matchball der Vancouver Canucks souverän ab und erzwangen ein entscheidendes siebtes Spiel der Serie. Draisaitl lieferte beim 5:1 zwei Assists und steht nach 60 Play-off-Spielen nun bei 100 Scorerpunkten. Schneller hatten diese magische Marke nur die Legenden Wayne Gretzky (46) und Mario Lemieux (50) erreicht.

Textgröße:

Wichtiger als persönliche Statistiken, das beteuert Draisaitl stets, ist ihm der Teamerfolg. In diesem Jahr soll es endlich mit der Meisterschaft klappen. Beim Stand von 3:3 muss zunächst ein Sieg im Entscheidungsspiel um das Conference Final in der Nacht zu Dienstag (MESZ) in Vancouver her. Die Dallas Stars warten bereits.

Draisaitl legte gegen Vancouver das 1:0 durch Dylan Holloway und das 5:1 von Evander Kane auf. Connor McDavid, dem zweiten Ausnahmespieler im Team der Oilers, gelangen sogar drei Assists. Die Canucks waren chancenlos, nachdem zuvor jedes Spiel der Serie mit nur einem Tor Unterschied entschieden worden war.

D.Schneider--BTB