Berliner Tageblatt - Historisch: ManCity feiert vierte Meisterschaft in Serie

Börse
Euro STOXX 50 -1.99% 4839.14
SDAX -1.78% 14367.06
DAX -1.46% 18002.02
MDAX -1.38% 25719.43
Goldpreis 1.29% 2348.4 $
TecDAX -1.41% 3353.26
EUR/USD -0.31% 1.0709 $
Historisch: ManCity feiert vierte Meisterschaft in Serie
Historisch: ManCity feiert vierte Meisterschaft in Serie / Foto: © SID

Historisch: ManCity feiert vierte Meisterschaft in Serie

Das Starensemble von Manchester City hat mit dem vierten Meistertitel in Folge englische Fußballgeschichte geschrieben. Das Team von Trainer Pep Guardiola machte die historisch einmalige Serie durch ein abschließendes 3:1 (2:1) gegen West Ham United perfekt.

Textgröße:

Mit dem deutschen Keeper Stefan Ortega im Tor feierte ManCity seine ingesamt zehnte Meisterschaft. Im Fernduell hatte der Tabellenzweite FC Arsenal um Nationalstürmer Kai Havertz so das Nachsehen und verpasste den ersten Triumph seit 20 Jahren. Die Gunners gewannen parallel durch den späten Siegtreffer von Kai Havertz (89.) mit 2:1 (1:1) gegen den FC Everton und wurden mit zwei Punkten Rückstand Vizemeister.

Doppelpacker Phil Foden (2./18.) war für die Citizens der Held des Abends. Rodri (59.) sorgte wieder für klarere Verhältnisse, nachdem Mohammed Kudus (43.) mit seinem Anschlusstreffer für die Hammers zwischenzeitlich noch einmal für Spannung gesorgt hatte. Im FA-Cup-Finale am Samstag gegen den Stadtrivalen Manchester United greift das Guardiola-Team noch nach dem erneuten Double.

In London geriet Arsenal sogar zunächst in Rückstand, als Idrissa Gueye (40.) traf. Doch das Team von Teammanager Mikel Arteta schlug schnell zurück, Takehiro Tomiyasu (43.) erzielte den Ausgleich. Havertz drehte mit seinem 13. Saisontor die Partie noch.

I.Meyer--BTB