Berliner Tageblatt - 4x400 m: Deutsche Männer-Staffel gewinnt EM-Bronze

Börse
DAX -1.01% 18171.93
SDAX -1.03% 14357.57
MDAX -0.96% 25343.43
TecDAX -1.86% 3284.55
Euro STOXX 50 -0.89% 4827.24
Goldpreis -2.33% 2400.5 $
EUR/USD -0.14% 1.0885 $
4x400 m: Deutsche Männer-Staffel gewinnt EM-Bronze
4x400 m: Deutsche Männer-Staffel gewinnt EM-Bronze / Foto: © IMAGO/Chai von der Laage/SID

4x400 m: Deutsche Männer-Staffel gewinnt EM-Bronze

Die deutsche Männer-Staffel über 4x400 m hat bei der Leichtathletik-EM in Rom überraschend die Bronzemedaille gewonnen. Manuel Sanders (Dortmund), Jean Paul Bredau (Potsdam), Marc Koch und Emil Agyekum (beide Berlin) mussten sich in 3:00,82 Minuten lediglich Sieger Belgien (2:59,84) und haarscharf Gastgeber Italien (3:00,81) geschlagen geben. Es ist die erste Staffel-Medaille der Männer über diese Distanz seit 2012, auch damals gab es in Helsinki Bronze.

Textgröße:

Die Frauen mit Skadi Schier, Alica Schmidt (beide Berlin), Luna Bulmahn (Wolfsburg) und Eileen Demes (Neu-Isenburg) verpassten als Achte des Finals klar das Podest.

"Wir haben heute noch einmal alles gegeben. Das war das, was noch drin war", sagte Bulmahn am ZDF-Mikrofon. Gold sicherten sich bei den Frauen die Niederlande mit Superstar Femke Bol in europäischer Rekordzeit von 3:22,39 Minuten vor Irland (3:22,71) und Belgien (3:22,95).

Mit Blick auf alle deutschen Staffeln hatte DLV-Sportvorstand Jörg Bügner am Nachmittag von einem positiven Ergebnis gesprochen. Die Frauen hatten durch ihre Zeit im Vorlauf (3:25,90) einen großen Schritt in Richtung der Olympischen Sommerspiele in Paris geschafft. Es wäre die fünfte DLV-Staffel, die beim Saisonhighlight in Frankreich dabei ist.

S.Keller--BTB