Berliner Tageblatt - NBA: Dallas verliert auch drittes Finalspiel gegen Boston

Börse
DAX -1.01% 18171.93
MDAX -0.96% 25343.43
Euro STOXX 50 -0.89% 4827.24
TecDAX -1.86% 3284.55
SDAX -1.03% 14357.57
Goldpreis -2.39% 2399.1 $
EUR/USD -0.13% 1.0886 $
NBA: Dallas verliert auch drittes Finalspiel gegen Boston
NBA: Dallas verliert auch drittes Finalspiel gegen Boston / Foto: © SID

NBA: Dallas verliert auch drittes Finalspiel gegen Boston

Die Dallas Mavericks stehen nach einer weiteren Niederlage vor dem K.o. in der NBA-Finalserie. Die Mannschaft um den Deutschen Maximilian Kleber verlor auch das dritte Duell mit den Boston Celtics, nach einem 99:106 in eigener Halle steht es in der "Best-of-seven-Serie" 0:3 aus Sicht der Mavericks. Einen solchen Rückstand hat in der Geschichte der NBA-Finals noch kein Team aufgeholt.

Textgröße:

Kyrie Irving war mit 35 Punkten der erfolgreichste Werfer der Gastgeber, die in den Schlussminuten auf ihren Topstar Luka Doncic verzichten mussten. Der Slowene (27 Punkte) leistete sich kurz vor dem Ende sein sechstes Foul und konnte somit nicht mehr eingreifen. Kleber holte einen Rebound, blieb aber ansonsten unauffällig.

Dallas lag eingangs des vierten Viertels mit 21 Punkten zurück, kämpfte sich dann aber furios heran. Doch am Ende war Boston, das seit 2008 auf seinen 18. Titel in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga wartet und damit wieder alleiniger Rekordchampion wäre, zu stark.

Die Topstars Jayson Tatum (31) und Jaylen Brown (30) machten wie so oft den Unterschied. In der Nacht zu Samstag (2.30 Uhr MESZ) haben die Celtics im vierten Spiel der Serie die Chance, die Entscheidung zu erzwingen. Aktuell sind Boston und die Los Angeles Lakers mit jeweils 17 Titeln gleichauf Rekordmeister.

W.Lapointe--BTB