Berliner Tageblatt - US Open: Jäger weiter gut im Rennen

Börse
DAX 1.14% 18748.18
MDAX 0.6% 25904.22
SDAX 0.12% 14684.96
Euro STOXX 50 1.33% 5043.02
EUR/USD 0.37% 1.091 $
Goldpreis -0.24% 2416 $
TecDAX 0.41% 3408.93
US Open: Jäger weiter gut im Rennen
US Open: Jäger weiter gut im Rennen / Foto: © SID

US Open: Jäger weiter gut im Rennen

Golfprofi Stephan Jäger hat bei der US Open seine Chancen auf ein Spitzenergebnis gewahrt. Der gebürtige Münchner, der im März sein erstes PGA-Turnier gewonnen hatte, spielte auf der zweiten Runde in Pinehurst wie zum Auftakt eine 70 und liegt damit zur Halbzeit auf dem geteilten 16. Rang.

Textgröße:

Der Schwede Ludvig Aberg, der die Führung übernahm, hat fünf Schläge Vorsprung auf Jäger, dessen bestes Major-Ergebnis bislang Platz 34 (US Open 2020) ist. Aberg führt nach einer 69er-Runde mit 139 Schlägen vor Bryson DeChambeau, Patrick Cantley (beide USA) und Thomas Detry (Belgien/alle 140).

Der frühere Weltranglistenerste Martin Kaymer rutschte anders als Jäger am zweiten Tag im Klassement ab, überstand jedoch den Cut. Der 39-Jährige aus Mettmann spielte am Freitag eine 73er-Runde und blieb drei Schläge über Par. Bei seiner Rückkehr nach Pinehurst, wo Kaymer vor zehn Jahren seinen bislang letzten Sieg geholt hatte, war ihm zum Auftakt eine 70 gelungen. Nach zwei Runden stand Platz 37 zu Buche.

Der Weltranglistenerste und Topfavorit Scottie Scheffler blieb auch am zweiten Tag hinter den Erwartungen zurück und überstand nach einer 74er-Runde als geteilter 57. nur knapp den Cut. Diesem fiel Schefflers US-Landsmann Tiger Woods zum Opfer. Dem 15-malige Major- und dreimalige US-Open-Sieger fehlten nach einer 74 und einer 73 zwei Schläge, um weiter mitmischen zu dürfen.

F.Müller--BTB