Berliner Tageblatt - Völler bremst Erwartungen: "Nur das erste Spiel"

Börse
DAX -0.49% 18500.72
MDAX -0.99% 25435.75
TecDAX -0.29% 3374.91
Euro STOXX 50 -0.61% 4952.87
Goldpreis 0.59% 2443.3 $
SDAX -0.39% 14514.02
EUR/USD 0% 1.09 $
Völler bremst Erwartungen: "Nur das erste Spiel"
Völler bremst Erwartungen: "Nur das erste Spiel" / Foto: © SID

Völler bremst Erwartungen: "Nur das erste Spiel"

Rudi Völler hat einen Tag nach dem berauschenden Auftaktsieg der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei der Heim-EM die Erwartungen ein wenig gebremst. "Es war nur das erste Spiel", sagte der Sportdirektor des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Samstag bei MagentaTV. Man wisse, so Völler, "dass die beiden anderen Gruppengegner uns ein bisschen mehr abverlangen werden."

Textgröße:

Beim 5:1 (3:0) gegen Schottland habe sich die DFB-Elf aber gerade "zu Beginn in einen Rausch gespielt", schwärmte der 64-Jährige: "Für uns ist wichtig, dass wir unser Spiel gewonnen haben, auch in dieser Höhe, das gibt Selbstvertrauen. Wir haben bewiesen dass wir es können. Es war eine absolute Top-Leistung, aber wir können das gut einschätzen."

Im nächsten Gruppenspiel trifft die Mannschaft von Bundestrainer Julian Nagelsmann am Mittwoch (18.00 Uhr/ARD und MagentaTV) in Stuttgart auf Ungarn, das am Samstag seine Auftaktpartie gegen die Schweiz 1:3 verloren hatte. Schon in diesem Spiel wolle man sich, so Völler, "mit einem Sieg für das Achtelfinale qualifizieren."

N.Fournier--BTB