Berliner Tageblatt - Sainz im dritten Training an der Spitze - minimale Abstände

Börse
SDAX 0.12% 14684.96
TecDAX 0.41% 3408.93
Goldpreis -0.24% 2416 $
DAX 1.14% 18748.18
MDAX 0.6% 25904.22
Euro STOXX 50 1.33% 5043.02
EUR/USD 0.37% 1.091 $
Sainz im dritten Training an der Spitze - minimale Abstände
Sainz im dritten Training an der Spitze - minimale Abstände / Foto: © SID

Sainz im dritten Training an der Spitze - minimale Abstände

Vier Fahrer innerhalb einer Zehntelsekunde: Das Qualifying der Formel 1 beim Großen Preis von Spanien (16.00 Uhr/Sky) verspricht Spannung. Im dritten und letzten freien Training in Barcelona drehte der Spanier Carlos Sainz (Ferrari) in 1:13,013 Minuten die schnellste Runde. Hinter ihm folgten der Brite Lando Norris (McLaren), Charles Leclerc (Monaco/Ferrari) und Weltmeister Max Verstappen (Niederlande/Red Bull). Verstappen lag als Vierter lediglich 0,074 Sekunden hinter Sainz.

Textgröße:

Erst dahinter gab es eine etwas größere Lücke, die Mercedes-Piloten George Russell und Lewis Hamilton (beide Großbritannien) belegten die Plätze fünf und sechs. Der Mexikaner Sergio Perez war im zweiten Red Bull als Siebter erneut deutlich langsamer als Verstappen. Nico Hülkenberg (Emmerich) landete als 13. vor seinem Haas-Teamkollege Kevin Magnussen (Dänemark/15.).

Im ersten Training am Freitag hatte McLaren-Pilot Norris an der Spitze gelegen, in der zweiten Session dann Hamilton im Mercedes. Toto Wolff, Teamchef bei Mercedes, hatte bereits im Vorfeld des Wochenendes betont, er erwarte, dass vier Marken um den Sieg mitfahren können. Verstappen hat die beiden vergangenen Rennen in Barcelona gewonnen.

C.Kovalenko--BTB