Berliner Tageblatt - Norwegens Staatsfonds macht im ersten Quartal 100 Milliarden Euro Gewinn

Börse
Goldpreis 0.1% 2419.8 $
SDAX -0.03% 15162.82
TecDAX -0.37% 3431.21
MDAX -0.25% 27441.23
DAX -0.18% 18704.42
Euro STOXX 50 -0.16% 5064.14
EUR/USD 0.08% 1.0879 $
Norwegens Staatsfonds macht im ersten Quartal 100 Milliarden Euro Gewinn
Norwegens Staatsfonds macht im ersten Quartal 100 Milliarden Euro Gewinn / Foto: © AFP

Norwegens Staatsfonds macht im ersten Quartal 100 Milliarden Euro Gewinn

Die gute Entwicklung an den Börsen hat dem norwegischen Staatsfonds im ersten Quartal des Jahres einen Gewinn von rund 100 Milliarden Euro eingebracht. Der Gewinn aus Aktien und anderen Anlagen betrug genau 1,21 Billionen norwegische Kronen (103 Milliarden Euro), wie der Fonds am Donnerstag mitteilte. Damit stieg sein Vermögen auf mehr als 1,5 Billionen Euro.

Textgröße:

Der Fonds legte im ersten Quartal 72,1 Prozent des Vermögens in Aktien an - dieses wuchs in den drei Monaten um 9,1 Prozent. Vor allem die Anteile des Fonds an Firmen im Technologiesektor stiegen im Wert.

26 Prozent des Vermögens steckten im ersten Quartal in Wertpapieren, damit machte der Fonds einen leichten Verlust. Ihr Wert sank um 0,6 Prozent.

Der Fonds war Anfang der 90er Jahre aufgelegt worden und wurde aus den Einnahmen der staatlichen Öl- und Gasunternehmen gespeist. Er soll die Ausgaben für künftige Generationen im norwegischen Sozialstaat finanzieren. Er ist an insgesamt fast 9000 Unternehmen beteiligt und unterliegt dabei strengen Richtlinien etwa in Bezug auf Ethikfragen, Menschenrechte und Umweltschutz.

J.Bergmann--BTB