Berliner Tageblatt - Großer Pomp für japanisches Kaiserpaar bei seltenem Staatsbesuch in London

Börse
Euro STOXX 50 -0.94% 4996.18
DAX -0.75% 18608.81
SDAX -0.95% 14547.27
MDAX -1.1% 25622.43
Goldpreis -0.03% 2419.9 $
TecDAX -0.72% 3384.43
EUR/USD 0.06% 1.0917 $
Großer Pomp für japanisches Kaiserpaar bei seltenem Staatsbesuch in London
Großer Pomp für japanisches Kaiserpaar bei seltenem Staatsbesuch in London / Foto: © POOL/AFP

Großer Pomp für japanisches Kaiserpaar bei seltenem Staatsbesuch in London

Das japanische Kaiserpaar reist nur äußerst selten ins Ausland - entsprechend groß fiel nun der Pomp bei einem Staatsbesuch im britischen Königreich aus: Kaiser Naruhito und Kaiserin Masako wurden am Dienstag im Zentrum von London vom britischen König Charles III. und seiner Frau Camilla sowie Regierungschef Rishi Sunak mit allen Ehren empfangen. Unter anderem wurden Salutschüsse abgefeuert, zudem erklangen die Hymnen beider Länder.

Textgröße:

Nachdem der 64-jährige Naruhito und sein elf Jahre älterer Gastgeber Charles III. die Ehrengarde abgenommen hatten, fuhren sie in einer Kutschprozession zum Buckingham-Palast. Dort sollte am Abend dann als Höhepunkt des dreitägigen offiziellen Besuches ein Staatsbankett stattfinden.

Naruhito ist der erste japanische Staatsgast in Großbritannien seit mehr als zwei Jahrzehnten. Er war mit seiner Frau Masako bereits am Samstagabend in London eingetroffen, zunächst hatte das Kaiserpaar aber nur private Termine. Der offizielle Staatsbesuch begann nun am Dienstag, er soll drei Tage dauern. Unter anderem will Naruhito am Grab der verstorbenen Königin Elizabeth II. auf Schloss Windsor einen Kranz niederlegen.

Vor seiner Abreise ins Königreich hatte Naruhito vor Journalisten geschildert, die britische Königsfamilie habe ihn während seiner Studienzeit in Oxford in den 80er Jahren "wie ein Familienmitglied" behandelt. Damals sei er für ein paar Tage nach Schloss Balmoral in Schottland eingeladen worden: "Ich habe sehr schöne Erinnerungen an die Queen, die Auto fuhr und mich zum Grillen einlud, und an Prinz Philip, der mich in einer Kutsche umhergefahren hat", sagte der 64-Jährige.

Das japanische Kaiserpaar unternimmt nur selten Auslandsreisen. Der Besuch in Großbritannien ist erst der zweite offizielle Staatsbesuch von Kaiser Naruhito seit seiner Thronbesteigung im Jahr 2019. Im vergangenen Jahr war er als Staatsgast in Indonesien.

E.Schubert--BTB