Berliner Tageblatt - Hälfte der Deutschen hört Podcasts - viele würden selbst gern Aufnahme machen

Börse
EUR/USD -0.04% 1.084 $
DAX -0.93% 18387.46
Euro STOXX 50 -1.13% 4861.87
SDAX -0.9% 14163.36
MDAX -0.95% 25059.42
TecDAX -0.78% 3317.8
Goldpreis -0.75% 2397.8 $
Hälfte der Deutschen hört Podcasts - viele würden selbst gern Aufnahme machen
Hälfte der Deutschen hört Podcasts - viele würden selbst gern Aufnahme machen / Foto: © AFP/Archiv

Hälfte der Deutschen hört Podcasts - viele würden selbst gern Aufnahme machen

45 Prozent der Deutschen ab 16 Jahren hören einer Umfrage zufolge Podcasts. Sie verbringen damit im Durchschnitt zweieinhalb Stunden pro Woche, wie der Digitalverband Bitkom am Mittwoch in Berlin unter Berufung auf eine von ihm in Auftrag gegebene Befragung unter 1205 Menschen mitteilte. 37 Prozent der Hörerinnen und Hörer seien offen dafür, auch einmal selbst einen Podcast aufzunehmen.

Textgröße:

Bei den Hörgewohnheiten gibt es demnach Unterschiede zwischen den Altersgruppen. Während von den Jüngeren zwischen 16 und 29 Jahren mit 51 Prozent eine knappe Mehrheit Podcasts hört, sind es bei den Älteren ab 65 Jahren nur 35 Prozent. In den mittleren Altersgruppen von 30 bis 49 Jahren und von 50 bis 64 Jahren sind es der Umfrage zufolge 46 beziehungsweise 50 Prozent.

Die Zahl der Hörerinnen und Hörer stieg demnach im Vergleich zum Vorjahr nur leicht. Vor vier Jahren hatten aber erst 33 Prozent der Deutschen dazugehört, wie Bitkom weiter mitteilte. 27 Prozent derjenigen, die Podcasts konsumieren, tun das demnach weniger als eine Stunde pro Woche - und 23 Prozent mehr als drei Stunden.

Die meisten hörten aber die einzelnen Folgen nicht bis zum Ende, hieß es weiter. Nur 36 Prozent der Befragten hörten Podcasts in der Regel komplett. 39 Prozent spielten sie meist zu mehr als der Hälfte ab und 21 Prozent sogar nur zu einem kleinen Teil. Als optimale Länge für einen Podcast ergab die Befragung 24 Minuten.

F.Müller--BTB