Berliner Tageblatt - Junge Leute nutzen Kulturpass vor allem für Bücher und Kinobesuche

Börse
Euro STOXX 50 -0.06% 4757.3
TecDAX -0.35% 3349.2
EUR/USD -0.15% 1.0796 $
MDAX -0.31% 25678.18
SDAX -0.03% 13715.66
DAX -0.01% 17065.91
Goldpreis -0.13% 2037.2 $
Junge Leute nutzen Kulturpass vor allem für Bücher und Kinobesuche
Junge Leute nutzen Kulturpass vor allem für Bücher und Kinobesuche / Foto: © AFP/Archiv

Junge Leute nutzen Kulturpass vor allem für Bücher und Kinobesuche

Junge Leute nutzen den Kulturpass der Bundesregierung einem Bericht zufolge vor allem für Bücher. Knapp die Hälfte der mehr als 13 Millionen Euro Umsatz entfällt darauf, wie die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" (FAS) laut Vorabmeldung unter Berufung auf eine Auswertung der Regierung meldete. Es handelt sich dabei um 400.000 Reservierungen. An zweiter Stelle folgen Kinobesuche mit rund 190.000 Reservierungen.

Textgröße:

Die Kategorie Konzerte und Bühne liegt mit rund 70.000 Käufen auf dem dritten Platz. Andere Ausgaben entfielen dem Zeitungsbericht zufolge auf Museen und Parks, Musikinstrumente sowie Noten und Tonträger.

Der Kulturpass war Mitte Juni gestartet. Über ihn erhalten junge Menschen, die in diesem Jahr ihren 18. Geburtstag feiern, ein Guthaben von 200 Euro für Kulturangebote. Sie müssen sich dazu auf einer Handy-App registrieren und können darüber Angebote reservieren.

E.Schubert--BTB