Berliner TageBlatt - Levi's stoppt vorübergehend Verkauf von Jeans in Russland

Börse
Goldpreis 0.07% 1782.5 $
EUR/USD -0.17% 1.048 $
DAX -0.57% 14447.61
Euro STOXX 50 -0.54% 3956.53
SDAX -1.12% 12530.48
TecDAX -0.85% 3111.25
MDAX -1.08% 25903.45
Levi's stoppt vorübergehend Verkauf von Jeans in Russland
Levi's stoppt vorübergehend Verkauf von Jeans in Russland / Foto: © AFP

Levi's stoppt vorübergehend Verkauf von Jeans in Russland

Der legendäre US-Jeanshersteller Levi's stoppt wegen des Ukraine-Kriegs vorübergehend den Verkauf seiner Kleidung in Russland. Angesichts der Krise in der Region werde das Russland-Geschäft einschließlich neuer Investitionen ausgesetzt, teilte das Unternehmen am Montag mit. Der in San Francisco ansässige Kleiderriese machte im vergangenen Jahr nach eigenen Angaben vier Prozent seines Umsatzes in Osteuropa, die Hälfte davon in Russland.

Textgröße:

"Geschäftliche Erwägungen sind angesichts des Leids so vieler Menschen eindeutig zweitrangig", erklärte Levi Strauss & Co. nun. Das Unternehmen kündigte außerdem an, 300.000 Dollar (rund 275.000 Euro) an Hilfsorganisationen zu spenden.

Wegen des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine ziehen sich immer mehr westliche Unternehmen vorübergehend vom russischen Markt zurück. Der Boykott reicht von Apple über BMW und Ikea bis hin zu Siemens und Visa. Westliche Staaten haben harte Sanktionen gegen Russland verhängt.

I.Meyer--BTB